Porsche verbrennt in Garage: 180.000 Euro Schaden

Gröbenzell - Lichterloh stand am Sonntagmorgen eine Garage in Gröbenzell in Flammen. Der kostbare Inhalt war trotz Bemühungen der Feuerwehr nicht mehr zu retten - 180.000 Euro Schaden sind die Bilanz.

Lichterloh in Flammen stand Sonntagfrüh ein Porsche 911 in einer Garage an der Gröbenzeller Auenstraße, als die Feuerwehr eintraf. Das Luxus-Auto war nicht mehr zu retten, auch die Garage wurde komplett zerstört. Zudem wurde die Fassade des Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 180 000 Euro. Personen wurden nicht verletzt, der Rettungsdienst hatte die Anwohner in Sicherheit gebracht.

Folgen Sie dem Fürstenfeldbrucker Tagblatt auf Facebook!

Dass nicht mehr passierte, ist drei Löschtrupps zu verdanken. Unter schwerem Atemschutz verhinderten sie, dass das Feuer auf das Wohnhaus übergreifen konnte. Brandursache ist offenbar ein Heizlüfter, den die Besitzer am Morgen in der Garage eingeschaltet hatten. Rund zehn Minuten später stand die Garage in Flammen. Ob das Gerät defekt war oder falsch bedient wurde, klärt nun die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grundschule wird komplett neu gebaut
Die Mammendorfer Grund- und Mittelschule wird nicht durch einen Anbau erweitert. Der Gemeinderat hat jetzt beschlossen, dass eine komplett neue Grundschule gebaut wird. …
Grundschule wird komplett neu gebaut
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Nach dem Lockdown war die Polizei Germering jetzt wieder in einem Kindergarten.
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Aufgrund einer Strukturreform wird die Landwirtschaftsschule im Grünen Zentrum in Puch geschlossen. Landtagsabgeordneter Hans Friedl (FW) bezeichnet das als Schlag in …
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen
Wer einen der großen Wertstoffhöfe im Landkreis besuchen will, kann sich vorher im Internet darüber informieren, wie stark der Andrang gerade ist.
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion