Die Tagblatt-Glosse

Euro vs. Bath - jetzt raucht‘s aber

  • schließen

Eine weitere Tagblatt-Glosse unter der Rubrik „Ganz nebenbei“. Diesmal werden Raucher und Währung satirisch aufs Korn genommen.

Zum (Ver)Wechseln ähnlich: Bath (l.) und Zwei-Euro- Münze.

Neulich beim Tabakhändler an der Amperbrücke: Wie jeden Tag legt der Stammkunde drei Zwei-Euro-Münzen für ein Packerl Glimmstängel auf den Tresen, sagt Servus und rau(s)cht davon. Doch diesmal wird der Händler so richtig zündtig: „Stopp!“ qualmt’s zornig hinterher. „Den einen Zwickel nehm’ ich nicht.“ Und dann leuchtet dem verdutzten Zigarettenbürscherl ein, warum die Briten die Nase voll haben vom Euro. 

Denn offenbar überschwemmen Plagiate dieser angeblich wert- und gehaltvollen Währung den hiesigen Markt. Und eines davon wurde ihm doch tatsächlich irgendwo im Supermarkt oder an der Tankstelle untergejubelt: Der thailändische Bath (links) sieht einer Zwei-Euro-Münze (rechts) nicht nur zum (Ver)wechseln ähnlich und wiegt auf der Hand gefühlt gleich viel. Er passt sogar in Zigarettenautomaten und wird von dem sprachlosen Selbstbediener nach ein paar Versuchen nicht mal empört wieder ausgespuckt. Dabei ist der asiatische Rundling umgerechnet nur 20 Cent wert ist.

Gott sei dank fliegt die Tochter bald nach Thailand. Der jubeln wir dann das Schmuckstück unter und vertrauen darauf, dass sie im Urlaubsland dafür eine Schachtel Zigaretten bekommt. Oder sie verwechselt es mit einer Zwei-Euro-Münze. Das wär’ dann Pech. Denn wetten, dass der Thai-Tabakhändler den Wechselkurs im Kopf hat und ihr garantiert nicht hinterher läuft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Schon Tage vor dem Bürgerentscheid über eine Geothermie-Anlage in Puchheim geht es heiß her. Offenbar haben sich Bürger gemeldet, weil sie Werbematerial des Bündnisses …
Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Der Gröbenzeller Bürger Detlef Arzt ist immer noch entsetzt über diese Provokation, wie er es nennt. An der Alpenstraße/Ecke Mittenwalder Straße haben Unbekannte mit …
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt
Auf Tuchfühlung mit Filmemachern konnten Fürstenfeldbrucks Schüler gestern im Scala-Kino gehen. Dort fiel der Startschuss zur bayernweiten Schulkinowoche. Das Motto …
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt
Brucker Taler: Eine Idee ist gescheitert
Vor 14 Jahren wurde der Brucker Taler eingeführt. Doch diese Parallelwährung hat sich nie etabliert. Zum Jahresende wird der Taler daher endgültig abgeschafft.
Brucker Taler: Eine Idee ist gescheitert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.