Beispielfoto: dpa

In Germering

Fassadenkletterer bricht in Wohnhaus ein

Germering - Ein Fassadenkletterer ist am Wochenende in ein Haus in Germering eingestiegen. Der Unbekannte machte Beute im Wert von mehreren tausend Euro.

Das Erdgeschoss des Hauses an der Fichtenstraße ist bestens gegen Einbrecher geschützt. Das dürfte der Grund gewesen, warum der Dieb einen anderen Weg suchte, wie die Polizei berichtet. Der Unbekannte stieg offenbar in der Nacht auf Sonntag über die Balkontüre in das Reihenhaus ein.  Auf den Balkon in 3,50 Metern Höhe gelangte er vermutlich mit Hilfe der Regenrinne an der Außenfassade.

Anschließend hebelte er mit einem unbekannten Werkzeug die Balkontüre auf und suchte zielgerichtet nach Schmuck und Bargeld. Der Täter ließ Möbel und andere Behältnisse im Anwesen nahezu unangetastet. Dennoch gelang es ihm, Herrenuhren und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro zu erbeuten.

 Präventionshinweis

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Fassadenkletterer bzw. Balkoneinsteiger erneut zuschlägt, bittet die Germeringer Polizei verdächtige Beobachtungen von etwaigen fremden Personen auf Balkonen zeitnah dem Polizeinotruf unter Telefon 110 mitzuteilen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare