+
Meterhoch lodern die Flammen: Der Bolzplatz am S-Bahnhof brennt lichterloh.

Am S-Bahnhof Harthaus

Feuer zerstört Germeringer Bolzplatz

Germering - Der Bolzplatz am S-Bahnhof Harthaus in Germering hat am Freitagabend gebrannt. Zwei Drittel der Anlage wurden dabei zerstört. Abgebrannte Böller weisen auf Brandstiftung hin.

Die rote Tartanbahn ist nach dem Brand unter einer grauen Schicht Asche begraben.

Von dem einst roten Kunststoffbelag der Tartanspielfläche am S-Bahnhof Harthaus ist nichts mehr zu sehen. Alles ist mit Ruß und Asche bedeckt, die Bande weggeschmolzen, einige Sitzbänke und Spielgeräte zerstört. Nur die Eisenpfosten und das Tor haben stehen. „Zu zwei Drittel ist alles weg“, sagt Michael Kleiber, Kommandant der Germeringer Feuerwehr.

Er und seine Kameraden waren am Freitagabend zu dem Brand am S-Bahnhof gerufen worden. Passanten hatten das Feuer gegen 18.45 Uhr entdeckt und Alarm geschlagen. Die Feuerwehr hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle.  

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere 10 000 Euro. Aufgrund von Zeugenhinweisen gehen die Beamten davon aus, dass drei Jugendliche, alle circa 14 Jahre, für den Brand verantwortlich sind. Sie waren dabei beobachtet worden, wie sie auf der Tartanbahn Böller gezündet hatten. Kurz danach brach das Feuer aus. Spurensicherung hat auch Überreste von Feuerwerkskörpern auf der Bahn gefunden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Germering unter Telefon (089) 8 94 15 70 entgegen. (ed)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Ein Mammutprojekt ist am Wochenende in Kottgeisering über die Bühne gegangen. Innerhalb von 54 Stunden galt es, eine alte Eisenbahnbrücke abzureißen und eine neue …
Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Am Sonntagabend musste eine S8 zwischen Harthaus und Freiham eine Schnellbremsung durchführen. Der Lokführer hatte unmittelbar am Gleisbereich eine halb nackte und …
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler bilden für das kommende Wochenende das Feld, aus dem das Spiel der Woche ausgewählt werden kann.
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein
Eine 19-jährige Bruckerin hat in einer U-Bahn in München einen 39-Jährigen sexuell befriedigt. Es folgten Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein

Kommentare