WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Sigurdsson verpasst Island-Führung

WM im Live-Ticker: Hummels fällt wohl aus - Sigurdsson verpasst Island-Führung
+
Alarm am Brucker Bahnhof. Die Feuerwehr kam gerade noch rechtzeitig.

Frühmorgens am Brucker Bahnhof

Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen?

  • schließen

Fürstenfeldbruck - War es wieder der Feuerteufel? Diesmal brannte es am Brucker Bahnhof. Die Kripo hat den Fall übernommen.

Update: Die Polizei sucht nun mit einem Fahndungsbild nach dem Feuerteufel von Fürstenfeldbruck. 

Elf Autos sind innerhalb eines Monats im Stadtgebiet schon in Brand gesteckt worden. Nun brannten am Dienstagfrüh um 4 Uhr zwei Kunststoff-Sitzstühle im Rattan-Stil ab. Hat sich der Feuerteufel ein neues Betätigungsfeld ausgesucht? Die Polizei schließt jedenfalls einen Zusammenhang mit den jüngsten Zwischenfällen, die mittlerweile ganz Bruck in Atem halten, nicht aus. Deshalb hat jetzt die Kripo auch den Bahnhof-Brand übernommen.

Erst vor einem Jahr hatte ein türkischer Jung-Gastronom das ehemalige Cafe übernommen und es zu einem Bistro umgewandelt. Montags hat es stets geschlossen. Der Hauptbetrieb spielt sich am Wochenende ab, wenn hauptsächliche Jugendliche die Örtlichkeit für Privatpartys und Geburtstagsfeiern buchen. Wegen der Lage - Wohngebiete sind weit weg - kann die Musik dort auch durchaus etwas lauter sein.

Das Feuer wurde am Dienstagmorgen gegen 4 Uhr entdeckt, als sich die ersten Pendler auf den Weg nach München zur Arbeit machten. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte die Flammen ersticken, ehe sie sich ausbreiteten. So blieb der Sachschaden an den zwei Stühlen, die der Gastronom seinen Gästen zum Freiluft-Aufenthalt anbietet, relativ überschaubar.

Noch am Vormittag hat nun die Kripo Fürstenfeldbruck die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Nach erster Einschätzung der Polizei kommt auch eine vorsätzliche Brandlegung in Betracht. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer (08141)6120 entgegen genommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD
Keine Fußball-WM ohne Landkreisbeteiligung. „Unser Mann in Russland“ sitzt allerdings im deutschen TV-Sendezentrum in Baden-Baden: Der Emmeringer Florian Eckl übernimmt …
Mit ihm „sehen“ Blinde die WM in der ARD
Drei Anlaufpunkte der Architektouren
Liebhaber der Bauästhetik kommen bei den Architektouren der Bayerischen Architektenkammer auf ihre Kosten. Jedes Jahr wählt eine Jury die besten architektonischen …
Drei Anlaufpunkte der Architektouren
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Nach einem Segel-Unfall zwischen Utting und Breitbrunn wird ein Gilchinger vermisst. Zuvor war am Donnerstag bereits ein Mann auf dem Ammersee tödlich verunglückt.
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Der bescheidene Schreiner von Mittelstetten
 „Schreinermeister von Mittelstetten“ stand bei Leonhard Bachmeirs Beerdigung unter seinem Sterbebild. Womöglich wäre ihm das schon zu viel gewesen – er selbst sah sich …
Der bescheidene Schreiner von Mittelstetten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.