+
Im Jahr 2015 gebaut: der behindertengerechte Zugang zu St. Nikolaus. 

In Mammendorf

Finanzspritze für die Kirchenrampe

Nach langer Anlaufzeit erhielt die Kirche St. Nikolaus im Jahr 2015 einen behindertengerechten Zugang. 

Mammendorf– Zugleich wurden die nördliche Kirchen- und Friedhofsmauer erneuert und eine zweite Kirchentür eingebaut, die vom Sicherheitsbeauftragten des Ordinariats als weitere Fluchttür gefordert worden war.

Für den Teil der Baumaßnahme, für den die Gemeinde zuständig war, entstanden Kosten von 76 360 Euro. Die Ausgaben für das Pfarramt beliefen sich auf knapp 280 000 Euro (samt Türdurchbruch und Mauer).

Nun lag dem Gemeinderat ein Antrag des Pfarramts auf einen Zuschuss vor. Üblich sei in solchen Fällen ein Zuschuss von fünf Prozent, informierte Bürgermeister Josef Heckl (BGM) in der Sitzung. Er schlug den Räten vor, entsprechend der bisherigen Praxis eine Förderung in dieser Höhe zu gewähren. Mit 15 zu zwei Stimmen bewilligte der Gemeinderat den Antrag. Die Summe, die an die Pfarrei fließt, wurde auf 14 000 Euro aufgerundet.  (dm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher greift zu Messer und wird überwältigt
Ein jugendlicher Flüchtling hat in der Unterkunft in Aufkirchen eine Sicherheits-Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Verletzt wurde niemand.
Jugendlicher greift zu Messer und wird überwältigt
Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Sie war auf dem Weg zur Arbeit, da fiel es ihr siedend heiß ein: Sie hatte in ihrer Wohnung Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. 
Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Ein kroatischer Pilger hat in der Nacht auf Sonntag seinen Schlafplatz unmittelbar vor der katholischen Kirche am Nöscherplatz in Olching aufgeschlagen. Passanten …
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Windkraft bleibt Option
Auch Mittelstetten ist jetzt endgültig aus der interkommunalen Windkraftplanung ausgestiegen. Einen entsprechenden Beschluss, wie vom Landratsamt empfohlen, fasste jetzt …
Windkraft bleibt Option

Kommentare