Norman Dombo soll Geld verschenken

Fiskus: Fluggegner sind zu reich

Maisach - Die Bürgerinitiative gegen Fluglärm soll nach dem Willen des Fiskus ihr angespartes Vermögen abbauen.

Wie BI-Chef Norman Dombo auf der Jahresversammlung in Gernlinden mitteilte, sieht das Finanzamt nach der Entwidmung des Flugplatzes keine Notwendigkeit mehr, Kapital für anwaltliche Beratungen oder künftige juristische Auseinandersetzungen vorzuhalten. Sollte der Verein auf seinem Ersparten beharren, würde er steuerpflichtig. Das Vermögen der knapp 1000 Fluglärmgegner beträgt laut Dombo derzeit rund 20 000 Euro.

Die BI kann nach Ansicht der Finanzverwaltung einen Sockelbetrag von rund 10 000 Euro behalten und hat zudem mehrere Jahre Zeit, einen Teil ihres Geldes loszuwerden. Der allmähliche Kapitalabbau soll über Spenden für (andere) gemeinnützige Zwecke erfolgen. Auf den Einzug der Mitgliedsbeiträge (zwischen zehn und 14 Euro für Einzelne und Familien) wurde bereits im letzten Jahr verzichtet.

Die BI will nun versuchen, beim Finanzamt auch den drohenden Sonderlandeplatz der Sportflieger als Risiko anerkennen zu lassen, das eine gewisse Kapitaldecke erfordere. Anders als im Kampf gegen die Zivilflieger könne man dann auch nicht mehr auf die Unterstützung der Gemeinde bauen, die alle bisherigen Prozesse finanzierte. Falls dieses Vorgehen erfolglos bleibt, kann der Vorstand entscheiden, wie es weitergeht. „Dann zahl’ ich lieber Steuer und behalt’ das Geld,“ meinte aber schon mal ein Mitglied in Gernlinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lea Raphaela aus Fürstenfeldbruck
Noch ein Mäderl heißt es für Familie Heinz aus Fürstenfeldbruck. Im Brucker Klinikum brachte Mama Elisabeth nun ihre zweite Tochter zur Welt. Lea Raphaela verpasste den …
Lea Raphaela aus Fürstenfeldbruck
Kinderhaus im Zeit- und Kostenplan
Der zweite Bauabschnitt des Jesenwanger Kinderhauses schreitet gut voran. Wie im Gemeinderat bekannt wurde, soll noch vor Weihnachten der Dachstuhl errichtet werden, …
Kinderhaus im Zeit- und Kostenplan
Orchester musiziert für syrische Dialysestation
Der Grafrather Asylkreis hat ein Benefizkonzert mit dem Vivaldi-Orchester Karlsfeld zugunsten der Dialysestation im syrischen Afrin organisiert. Am Samstag, 25. …
Orchester musiziert für syrische Dialysestation
Bürger sollen über Funkmast entscheiden
Soll der Mobilfunkmast auf dem Kühberg bei Überacker stehen bleiben? Das werden bald die Bürger gefragt. Denn wenn der Vertrag mit der Telekom ausläuft und die Anlage …
Bürger sollen über Funkmast entscheiden

Kommentare