1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Fliegender Wechsel bei den Brandbeobachtern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Luftrettungsstaffel hat einen neuen Leiter: Walter Pausch (r.) übergibt die Geschäfte an Norbert Trenker. foto: weber
Die Luftrettungsstaffel hat einen neuen Leiter: Walter Pausch (r.) übergibt die Geschäfte an Norbert Trenker. foto: weber

Fürstenfeldbruck - Führungswechsel bei der Luftrettungsstaffel: Nach 14 Jahren als Stützpunktleiter des Standortes Fürstenfeldbruck wurde Walter Pausch im Offiziersheim des Fliegerhorstes verabschiedet.

Er leitete seit 1998 die Geschicke der Luftbeobachter, zuvor war er seit 1993 Stellvertreter. In seiner Zeit als Verantwortlicher packte Pausch immer wieder Neues an. In Kontakt mit der Polizei begannen die Flieger Luftbilddokumentationen zu erstellen. Hier war der Standort Bruck Wegbereiter. Auch Patrouillenflüge bei erhöhter Waldbrandgefahr wurden unter seiner Ägide mit Erfolg eingeführt. Trotz seiner beschränkten Zeit als selbstständiger Unternehmer kümmerte er sich stets persönlich um die Ergebnisse von Überwachungsflügen.

Die Nachfolge als Stützpunktleiter tritt Norbert Trenker, ehemaliger Pilot der Bundeswehr, an. Als Einsatzflugzeugführer in Fürstenfeldbruck seit 1986, ist er mit den internen Abläufen und den Kollegen bestens vertraut. (tb)

Auch interessant

Kommentare