Flieger-Genehmigung für Fursty: Hat das Luftamt doch gepatzt?

Fürstenfeldbruck - Hat das Luftamt bei der Ablehnung der von den Zivilfliegern beantragten luftrechtlichen Genehmigung für das frühere Militärgelände bei Maisach doch einen Fehler gemacht?

Unter anderem von dieser Frage wird das Urteil abhängen, das der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in Sachen Flugplatz FFB GmbH contra Freistaat Ende Mai verkünden will. Deutlich wurde bei der mündlichen Verhandlung am Dienstag Nachmittag aber auch: Selbst wenn das Amt gepatzt hat, werden die Zivilflieger daraus kaum Nutzen ziehen können.

Richter Erwin Allesch warf die Frage auf, ob bei der Ablehnung des Antrags nicht ein Aspekt vergessen worden sei. Nämlich der Vergleich, den der Freistaat im Jahr 1993 vor dem Bundesverwaltungsgericht geschlossen hatte. Damals ging es darum, den neuen Flugplatz München II von der Allgemeinen Luftfahrt - also kleineren Fliegern bis zu 5,7 Tonnen - weitgehend zu befreien, weil die kleinen Flieger für wenig Geld teure Slots in Anspruch nehmen. Einzelne Flieger gingen dagegen vor. Und der Freistaat verpflichtete sich, für München II Ersatz zu schaffen - was letztlich zur Gründung der Brucker GmbH und zur Mitbenutzung des damals noch militärisch genutzten Flugplatzes zwischen Bruck und Maisach führte.

Richter Allesch kündigte an, dies bei der Urteilsfindung berücksichtigen zu wollen.

(st)

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe des Brucker Tagblatts am Mittwoch.

Auch interessant

<center>Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein</center>

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein

Wandern mit Kinderwagen zwischen Garmisch und Traunstein
<center>Spieluhr Tanzende Kühe</center>

Spieluhr Tanzende Kühe

Spieluhr Tanzende Kühe
<center>Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa</center>

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa

Asterix auf Bayrisch - Asterix da Gladiatoa
<center>Alpen-Memory</center>

Alpen-Memory

Alpen-Memory

Meistgelesene Artikel

Maisacher kämpfen für Allee
Rund 70 Maisacher haben in der Bürgerversammlung gefordert, dass die Allee an der Straße nach Überacker erhalten bleiben soll. Dafür müsse der Gemeinderat alle rechtlich …
Maisacher kämpfen für Allee
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Regensburg - Von der Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck fehlt bislang jede Spur. Sie wird seit Sonntag in Regensburg vermisst. Wir berichten im …
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Ausbau A 96: Startschuss für Mega-Projekt
Die Arbeiten zum Ausbau der A 96 von vier auf sechs Spuren stehen in den Startlöchern. Die Großbaustelle soll dreieinhalb Jahre dauern. Der komplette Verkehr wird auf …
Ausbau A 96: Startschuss für Mega-Projekt
Pausenhof der Martinschule soll schön werden
Kaum Spielgeräte, viel Asphalt, wenig Abwechslung: So sieht der Pausenhof der Olchinger Martinschule aus. Doch nun wird der Hof wird umgestaltet. Unter anderem entsteht …
Pausenhof der Martinschule soll schön werden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare