Flugsportgruppe: Maisachs SPD widersetzt sich Reinhold Bocklet

Maisach - Die SPD Maisach/Gernlinden will mit allen Mitteln gegen einen Sonderlandeplatz auf dem verbleibenden Militärgelände kämpfen.

Die Genossen haben Sorge, dass sonst die schon vertrieben geglaubten Zivilflieger zurückkehren könnten.

„Wir befürchten, dass die Mitglieder der Betreibergesellschaft die Bundeswehrflugsportgruppe als Hintertürchen benutzen, um den Flugplatz wieder in Beschlag zu nehmen“, schreibt Öffentlichkeitsreferent Bernhard März. Denn die Flugsportgruppe sei ein privater Verein, dem auch nicht Bundeswehr-Angehörige beitreten könnten. Er findet es auch erstaunlich, dass die Gruppe immer wieder Sondergenehmigungen ohne luftrechtliches Verfahren bekomme. Die Gefahr einer dauerhaften Genehmigung sei nicht mehr auszuschließen, da die Flugsportler einen entsprechenden Antrag gerade vorbereiteten.

Vor Kurzem hatte Reinhold Bocklet die Fluglärmgegner um Ruhe gebeten. Ein Kampf gegen die Flugsportgruppe, so Bocklet, könnte die Stationierung der Offizierschule der Luftwaffe in Bruck gefährden.

Die SPD habe allen Grund sich Sorgen um die Militärflieger zu machen, sagt Bocklet in Reaktion auf die Ankündigung der Genossen, gegen die Flieger zu kämpfen. Denn im Landtag sei die SPD nicht in der Lage gewesen, für das Maisacher Konzept zu stimmen, als es darum ging, dieses zu unterstützen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
 Schwere Verletzungen hat sich eine Autofahrerin am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der B 2 in Mammendorf zugezogen. 
Frontalzusammenstoß direkt vor der Feuerwache
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife
Die Polizei fährt in Olching derzeit aus Vorsichtsgründen vermehrt Streife vor Grundschulen. 
Polizei fährt aus Vorsicht vermehrt Streife
B471 bei Günding ab Samstag Abend wieder frei
Die Straßenbauarbeiten auf der B471 werden bis Samstag, 22. September, gegen 16 Uhr abgeschlossen. Das ist eine Woche früher als geplant, wie das Staatliche Bauamt …
B471 bei Günding ab Samstag Abend wieder frei
Schülerlotsen fühlen sich alleingelassen
Zwei Mammendorfer Schulweghelfer sind sauer: Die Kommune kümmere sich nicht um die Ehrenamtlichen. Einer der Männer – beide sind Ex-Gemeinderatsmitglieder – überlegt, …
Schülerlotsen fühlen sich alleingelassen

Kommentare