1 von 13
Seit über 30 Jahren steht wieserKÜCHEN in Fürstenfeldbruck, für beste Qualität, individuelle Beratung und ein hohes Maß an Kreativität.
2 von 13
ede Küche ist ein Unikat und wird perfekt auf Ihre Wünsche und Anforderung umgesetzt.
3 von 13
Schnell werden Sie erkennen, dass hier außergewöhnliche Küchenspezialisten beraten, planen und Kundenwünsche realisieren.
4 von 13
Nicht umsonst wurde wieserKüchen 2015 mit dem Preis „Der Küchenspezialist 2015/2016“ geehrt.
5 von 13
Mit viel Engagement und Empathie wird die Küche als Lebensmittelpunkt der Familie gemeinsam mit dem Kunden geplant.
6 von 13
Im Einklang mit Ergonomie, Funktionalität und Design entstehen so perfekt abgestimmte Küchenkonzepte, welch Dank einer eigenen Werkstatt und Schreinerei auch in die Realität umgesetzt werden können.
7 von 13
Das Familienunternehmen hat sich in den letzten 30 Jahren einen weit über die Grenzen der bayrischen Kreisstadt Fürstenfeldbruck, einen hervorragenden Namen gemacht.
wieserKÜCHEN
8 von 13
Küchenkauf ist Vertrauenssache – selten wir dieser Gedanke so deutlich spürbar wie bei wieserKÜCHEN in Fürstenfeldbruck.

In Fürstenfeldbruck

Fotostrecke: Die Küchenträume von wieserKÜCHEN

Schnell werden Sie erkennen, dass hier außergewöhnliche Küchenspezialisten beraten, planen und Kundenwünsche realisieren. Keine Massenware sondern individuell geplante Traumküchen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Puchheim
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder
Bei einem Unfall am frühen Montagnachmittag auf der B2 bei Puchheim-Ort ist der Fahrer eines Motorrads mit einem Mini-Cooper zusammen gestoßen.
Schwerer Unfall bei Puchheim: Motorrad und Mini Cooper kollidieren - Bilder
Jesenwang
Darum sind sie beim Willibaldritt dabei
Zum 296. Mal hat heuer der Willibaldritt stattgefunden. Für Teilnehmer und Zuschauer hat er einen festen Platz im Terminkalender – weil sie so mithelfen, Brauchtum zu …
Darum sind sie beim Willibaldritt dabei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.