+
Ein schlimmer Unfall ist in der Augsburger Straße in der Nacht auf Sonntag passiert. Dabei wurde eine 37-Jährige schwer verletzt.

Fahrer übersieht Stopp-Schild

Frau (37) bei Unfall schwer verletzt

Fürstenfeldbruck -  Ein schlimmer Unfall ist in der Augsburger Straße in der Nacht auf Sonntag passiert. Dabei wurde eine 37-Jährige schwer verletzt. Offenbar war sie nicht angeschnallt gewesen.

Ein 50-jähriger Skoda-Fahrer war auf der Marthabräustraße unterwegs. Gegen 23.30 Uhr wollte er in die Augsburger Straße einbiegen. Dabei übersah er allerdings einen vorfahrtsberechtigen AST-Kleinbus. Mit voller Geschwindkeit krachten die beiden Fahrzeuge zusammen. 

Dabei wurden die vier Insassen des Skoda verletzt. Eine 37-Jährige sogar so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Müncher Klinikum geflogen werden musste. Nach ersten Einschätzungen waren die drei Mitfahrer nicht angeschnallt gewesen.

Dem Fahrer des AST-Kleinbus ist laut Polizei nichts passiert. Fahrgäste seien nicht in dem Sprinter gewesen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Warum der 50-Jährige das Stopp-Schild überfahren hatte, ist noch unklar. Betrunken sei er nicht gewesen, so die Polizei.

Die Bilder vom Unfall

Unfall in Bruck: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Er hatte sich nur beschwert, dass sie im Bahnhof Gröbenzell auf den Boden spuckten: Daraufhin schlug eine Gruppe Jugendlicher auf einen 22-Jährigen ein und verfolgte ihn …
22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen

Kommentare