+
Ein schlimmer Unfall ist am Donnerstagnachmittag auf der Straße zwischen Fürstenfeldbruck und Maisach passiert. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt.

In Gegenverkehr geraten

Maisacherin (42) bei Unfall schwer verletzt

Fürstenfeldbruck - Ein schlimmer Unfall ist am Donnerstagmittag auf der Straße zwischen Fürstenfeldbruck und Maisach passiert. Dabei wurde eine Maisacherin (42) schwer verletzt.

Die 42-jährige Fordfahrerin war gegen 12 Uhr auf der Staatsstraße 2054 in Richtung Bruck unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Lindach geriet die Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 70-jährigen Maisachers.

Bei dem Frontalzusammenstoß wurde die Unfallverursacherin schwer verletzt und konnte sich nicht mehr selbst aus dem demolierten Auto befreien. Die Feuerwehr musste die Tür aufschneiden. Erst dann konnten die Rettungskräfte die Frau befreien.

Die Maisacherin wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand sind die Verletzungen aber nicht lebensbedrohlich.  Der Fahrer des entgegenkommenden Mercedes wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von etwa 18.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und Bergung war die Staatsstraße für etwa zwei Stunden gesperrt.

Maisacherin (42) bei Unfall schwer verletzt - Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Valentin aus Moorenweis
Besser geht’s nicht: Pünktlich zum errechneten Termin am Valentinstag erblickte der dritte Sohn von Julia und Patric Schneider aus Moorenweis, Ortsteil Langwied, das …
Valentin aus Moorenweis
David aus Fürstenfeldbruck
Ursula und Toni Hebrang aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. David Valentin erblickte mit einem Geburtsgewicht von 3260 Gramm und einer …
David aus Fürstenfeldbruck
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
 In Zeiten sozialer Medien gibt es ungewöhnliche Wege zur OB-Kandidatur. Thomas Lutzeier ist ein Beispiel dafür: Die Wählergruppe „Mehr für Bruck“ – extra für die …
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren
Der Faschingszug in Olching mag zwar der größte in der Region sein. Doch der Gaudiwurm in Gernlinden hat sechs Jahre mehr auf den Buckel. Damit zählt der Zug zu den …
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren

Kommentare