Frauenunion setzt Akzente

Emmering - „Das ist unser zehnter Neujahrsempfang, und nicht nur aus diesem Grund möchten wir besondere Akzente setzen“ – so begrüßte Margret Kopp, Vorsitzende der Frauenunion im Landkreis, die Besucher.

Mit Gastrednerin Doris Pack, seit 1989 Abgeordnete im Europäischen Parlament, wurde die Richtung dieses Akzentes schnell deutlich: Die EU-Abgeordnete fokussierte in ihrer Festrede die Bedeutung der Europäischen Union, die gleichzeitig nationale Identität wahren und das gemeinsame europäische Wertefundament stärken soll (siehe Kasten).

Die Kreisvorsitzende begrüßte neben der politischen Prominenz viele Frauen, denen die Union in Netzwerken die Hand reicht, denn: „Die Vernetzung unter uns Frauen ist auch parteiübergreifend ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit“, unterstrich Kopp und schlug den Bogenzu Europa: „Die Europäische Union erscheint vielen fern. Dabei werden viele wichtige Fragen – die Umweltpolitik, den Verbraucherschutz oder die Landwirtschaft betreffend – auf genau dieser Ebene behandelt“, ergänzte die Vorsitzende.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
In Gröbenzell gibt es einen Briefkasten, vor dem sich Postboten besonders fürchten: Hier lauert ein Hund, der keifend und knurrend auf die Zusteller wartet. Vor Kurzem …
Hund beißt Briefträger ins Bein - Postboten fürchteten das Tier schon lange
Er geht zum zweiten Mal ins Rennen um das Bürgermeisteramt
Schon einmal hat es der Grüne Manfred Sengl wissen wollen. Damals scheiterte er. Jetzt soll es besser laufen. Vor allem, weil sich die Grünen gerade im Aufwind befinden.
Er geht zum zweiten Mal ins Rennen um das Bürgermeisteramt
Riesen-Mängelliste: Schule besser neu bauen?
Die Zahl löste einen ziemlichen Schockmoment im Stadtrat aus: 20 Millionen Euro für Brandschutzmaßnahmen in der Puchheimer Mittelschule. Beim Bau vor fast 45 Jahren …
Riesen-Mängelliste: Schule besser neu bauen?
Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen
Die letzten Lücken im Fernwärmenetz in Olching sind jetzt geschlossen worden. Zukünftig soll die umweltfreundliche Energiequelle in der ganzen Stadt verfügbar sein.
Diese Energiequelle soll irgendwann ganz Olching wärmen

Kommentare