Freistehender Brunnen mit Wasserlauf am Dorfplatz

Kottgeisering – Erst ganz zum Schluss kristallisierte sich die Kernfrage der gesamten Dorfbrunnendiskussion heraus: Will man an dem Brunnenentwurf vom Obst- und Gartenbauverein (OGV) festhalten oder einen klassisch-freistehenden Trog favorisieren?

Bis dahin wurde in einer Analyse der Rahmenbedingungen von einigen sogar die gesamte, vor einem Jahr beschlossene Gestaltung des neuen Dorfplatzes in Frage gestellt. Bürgermeister Josef Drexler und das Amt für Ländliche Entwicklung hatten Otto Kurz, der die Vorbereitungsplanung der Dorferneuerung übernommen hatte, gebeten, als Moderator eine Lösung in die festgefahrene Diskussion zu bringen. Die Tatsache, dass über 40 Leute gekommen waren, zeigt, wie wichtig der Brunnen dem Dorf ist.

mjk

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag im Tagblatt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Die Bundeswehr wird den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck drei Jahre später verlassen als zuletzt gedacht. Das hat mehrere Gründe.
Bundeswehr verlässt den Fliegerhorst Fürstenfeldbruck später als erwartet
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Im und am Fliegerhorst sind Schadstoffe im Grundwasser gefunden worden, deren Menge leicht über dem erlaubten Schwellenwert liegt. Dabei handelt es sich um den Stoff …
Schadhafte Chemikalie bei Fursty: Erhöhte Messwerte im Grundwasser
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich
Alle Haushalte des Landkreises Fürstenfeldbruck haben 7. Dezember eine eigene Broschüre zum neuen MVV-Tarif ab 15. Dezember 2019 erhalten. 
Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich
Förderung für Solarstrom vom Dach
Wer in Landsberied Strom aus Sonnenenergie erzeugen will, kann dafür in Zukunft einen Zuschuss von der Gemeinde bekommen. Für die nächsten beiden Jahre stellt der …
Förderung für Solarstrom vom Dach

Kommentare