Friedhofsweg wird verbreitert

Gernlinden - Rund einen Meter mehr Platz haben Radlfahrer und Fußgänger künftig im Friedhofsweg. Der Weg soll verbreitert werden. Das hat der Gemeinderat beschlossen.

Der alte Friedhofszaun an der Nordseite wird für die Verbreiterung weichen. Stattdessen wird eine Holzwand mit Granitstelen angebracht. Die Innenseite der Wand wird begrünt.

Der Vorschlag, den Weg zu verbreitern, kam von der Einigkeit Gernlinden. Vor allem Radfahrer nutzen den Weg rege, da er gewissermaßen als Nord-Süd-Achse den nördlichen Teil Gernlindens mit der Eisenbahnüberführung und dem Bahnhof verbindet. „Der Weg muss so angepasst sein, dass ihn Radfahrer und Fußgänger gemeinsam nutzen können“, sagte Bürgermeister Hans Seidl (CSU).

Die Einigkeit hatte sich für eine Mauer ausgesprochen, die rund 15 000 Euro gekostet hätte. Doch das Gremium entschied sich für die rund 5000 Euro günstigere Holzvariante. Alfons Strähuber (SPD) hielt die Mauer aus optischen Gründen zwar ebenfalls für besser. Doch mit der Wand werde mehr Platz geschaffen, so der frühere Kulturreferent. Die Holzwand kann noch in diesem Jahr aufgestellt werden. (hk)

Auch interessant

Kommentare