Autohandel im Wohngebiet: Bis 30. Juni 2017 darf der Betreiber weitermachen. Dann enstehen auf dem Gelände in der Mammendorfer Bahnhofstraße Wohnungen. tb-foto: archiv

In Mammendorf

Friedliche Einigung im Streit um Kfz-Handel

Mammendorf – Der in einem allgemeinen Wohngebiet an der Bahnhofstraße 61 in Mammendorf angesiedelte Kfz-Handel von Karl-Heinz Kraus darf bis 30. Juni 2017 bleiben.

Das entschied der Vorsitzende Richter der 11. Kammer vom Verwaltungsgericht München, Johann Oswald, gestern bei der mündlichen Verhandlung vor Ort.

Auf eine Inaugenscheinnahme des Kfz-Handels konnte verzichtet werden, nachdem der Grundstückseigentümer aus Emmering überraschend mitteilte, die Klage zurückzunehmen, wenn der Kfz-Betrieb noch bis Ende 2017 so weitermachen darf. Denn danach soll das Gebäude ohnehin abgerissen werden: Auf dem Grundstück sind Wohnungen geplant.

Der Mammendorfer Gemeinderat hatte dem Bauvorantrag im Februar zugestimmt. Aufgrund der neuen Sachlage, die allerdings dem Landratsamt zum Zeitpunkt der Vereinbarung des Ortstermins noch nicht bekannt war, einigten sich im Vorfeld der mündlichen Verhandlung die Vertreter der Bauabteilung mit dem Grundstückseigentümer auf eine Weiterführung des Kfz-Betriebs bis zum 30. Juni 2017.

Das Landratsamt sicherte dabei dem Grundstückseigentümer zugleich zu, die Nutzungsuntersagung bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu vollstrecken. Ursprünglich wollte der Grundstückseigentümer eine Weiterführung des Betriebes bis zum 31. Dezember 2017 erwirken.

Doch damit zeigte sich das Landratsamt nicht einverstanden und schlug seinerseits ein Ende zum 30. April 2017 vor. Schließlich einigte man sich auf die Mitte des Jahres.

Der Bevollmächtigte des Klägers erklärte die Rücknahme der Klage. Das Verfahren am Verwaltungsgericht wird somit eingestellt, die Kosten hat der Kläger zu tragen. Der Richter legte einen Streitwert von 5000 Euro fest. dieter metzler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moorenweiser kritisieren Wachstum
Das Wachstum der Gemeinde und die zunehmende Verkehrsbelastung – diese beiden Themen lagen den Moorenweisern in der Bürgerversammlung am meisten am Herzen. Kritisiert …
Moorenweiser kritisieren Wachstum
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Der Bau der Südumfahrung hält den Gemeinderat auf Trab. Noch immer stehen Entscheidungen an. Jetzt musste der Gemeinderat einen Maschendrahtzaun bestellen. Einen …
Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Ein Lkw überholt einen anderen Lkw, dann schläft der Fahrer kurz ein und rast in die A8-Baustelle Höhe Dachau/Fürstenfeldbruck. Er ist schwer verletzt. Während die …
Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle - immer noch Stau auf A8 Höhe Dachau
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln
Die Stadthalle hat 2017 gut gewirtschaftet. Vor allem die Gastspiele prominenter Kabarettisten wie Monika Gruber spülten mehr Geld als erwartet in die Kassen.
Kabarett-Stars lassen die Kassen klingeln

Kommentare