Autohandel im Wohngebiet: Bis 30. Juni 2017 darf der Betreiber weitermachen. Dann enstehen auf dem Gelände in der Mammendorfer Bahnhofstraße Wohnungen. tb-foto: archiv

In Mammendorf

Friedliche Einigung im Streit um Kfz-Handel

Mammendorf – Der in einem allgemeinen Wohngebiet an der Bahnhofstraße 61 in Mammendorf angesiedelte Kfz-Handel von Karl-Heinz Kraus darf bis 30. Juni 2017 bleiben.

Das entschied der Vorsitzende Richter der 11. Kammer vom Verwaltungsgericht München, Johann Oswald, gestern bei der mündlichen Verhandlung vor Ort.

Auf eine Inaugenscheinnahme des Kfz-Handels konnte verzichtet werden, nachdem der Grundstückseigentümer aus Emmering überraschend mitteilte, die Klage zurückzunehmen, wenn der Kfz-Betrieb noch bis Ende 2017 so weitermachen darf. Denn danach soll das Gebäude ohnehin abgerissen werden: Auf dem Grundstück sind Wohnungen geplant.

Der Mammendorfer Gemeinderat hatte dem Bauvorantrag im Februar zugestimmt. Aufgrund der neuen Sachlage, die allerdings dem Landratsamt zum Zeitpunkt der Vereinbarung des Ortstermins noch nicht bekannt war, einigten sich im Vorfeld der mündlichen Verhandlung die Vertreter der Bauabteilung mit dem Grundstückseigentümer auf eine Weiterführung des Kfz-Betriebs bis zum 30. Juni 2017.

Das Landratsamt sicherte dabei dem Grundstückseigentümer zugleich zu, die Nutzungsuntersagung bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu vollstrecken. Ursprünglich wollte der Grundstückseigentümer eine Weiterführung des Betriebes bis zum 31. Dezember 2017 erwirken.

Doch damit zeigte sich das Landratsamt nicht einverstanden und schlug seinerseits ein Ende zum 30. April 2017 vor. Schließlich einigte man sich auf die Mitte des Jahres.

Der Bevollmächtigte des Klägers erklärte die Rücknahme der Klage. Das Verfahren am Verwaltungsgericht wird somit eingestellt, die Kosten hat der Kläger zu tragen. Der Richter legte einen Streitwert von 5000 Euro fest. dieter metzler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Im Auto saß auch ein eineinhalbjähriges Kind, als eine angetrunkene Autofahrerin (27) in einen Alleebaum krachte. Der BMW hat Totalschaden, doch alle drei Insassen …
Abgelenkt und angetrunken in Alleebaum gekracht
Passantin verhindert Garagenbrand
Einer Passantin ist es zu verdanken, dass sich ein Schwelbrand in einer Garage an der Mühlstraße in Egenhofen nicht zu einem Feuer ausweitete.
Passantin verhindert Garagenbrand
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung

Kommentare