+
In Eichenau sind genug Kinderbetreuungsplätze vorhanden. 

Kinderbetreuung

Für Eichenauer Kinder sind genug Plätze da

Derzeit gibt es in der Gemeinde keinen akuten Handlungsbedarf, um neue Kinderbetreuungsplätze zu schaffen. Die Vorgabe des Landratsamtes, das von einer Abdeckung von 44 Prozent ausgeht, sei erfüllt. Das erklärte Carmen Angel-Guiterrez von der Verwaltung den Mitgliedern des Gemeinderates. Allerdings bleibt es wohl ein Problem, mit dem Bedarf Schritt zu halten, vor allem personell.

Eichenau– Bei den Kindergärten geht Angel-Guiterrez sogar von einem leichten Überangebot an Betreuungsplätzen aus. Die Kindertagesstätten sind angehalten, die Plätze an Zweieinhalbjährige beziehungsweise Dreijährige zu vergeben statt an Gastkinder, die die Plätze länger blockieren. Kinder unter drei Jahren würden zwar wegen des höheren Betreuungsbedarfs zunächst zwei Plätze besetzen. Mit Vollendung des dritten Lebensjahres würde aber wieder ein Platz frei werden.

Bei der Schülerbetreuung bleibt die Situation eng. Knapp zehn Plätze werden nach einer Schätzung von Angel-Guiterrez im Schuljahr 2019/20 benötigt. Dennoch sieht sie auch hier keinen Handlungsbedarf. Sie verwies auf die Erweiterungsmaßnahmen an der Starzelbachschule. Für diese Einrichtung laufen derzeit die Planungen für einen Erweiterungsbau, der eine dritte Hortgruppe und eine offene Ganztagesschule einschließt.

Bürgermeister Peter Münster (FDP) sieht die Problematik sowieso weniger im baulichen als weit mehr im personellen Bereich. Da der Personalschlüssel wohl erhöht würde, würde sich auch die Situation am Arbeitsmarkt verschärfen. Hohe finanzielle Anreize und Abwerbungen lehnte Münster ab. „Dieses Mittel hat sich bereits in anderen Kommunen als wenig nachhaltig erwiesen.“ Eine Ausbildungsoffensive sei die bessere Lösung, auch wenn sie angesichts der Ausbildungsvorgaben bei der Kinderbetreuung erst in fünf Jahren voll greifen werde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die lange Geschichte einer kleinen Kapelle
Seit ein paar Jahren erfährt die kleine Kapelle an der Kapellenstraße in Bruck wieder etwas mehr Aufmerksamkeit. Lange war sie vergessen. Ihre Geschichte reicht zurück …
Die lange Geschichte einer kleinen Kapelle
Plötzlich aus dem Leben gerissen
Die Nachricht vom Tod von Julia Reitbauer im fernen Bolivien verbreitete sich in der Kreisstadt wie ein Lauffeuer. Tief erschüttert nahmen die Familie und die vielen …
Plötzlich aus dem Leben gerissen
So reagierte das Mammendorfer Windrad auf Orkan Sabine
Sturm Sabine hat nicht nur zahlreiche Schäden hinterlassen. Der starke Wind hat die beiden Windräder der Stadtwerke Fürstenfeldbruck auch an ihre Leistungsgrenze …
So reagierte das Mammendorfer Windrad auf Orkan Sabine
Der Upfinger Fasching begeistert sie alle
Der Upfinger Fasching kommt immer besser an. Die vierte Ausgabe der Party der Burschenschaft Unterpfaffenhofen in der Stadthalle war bestens besucht. Und die Stimmung …
Der Upfinger Fasching begeistert sie alle

Kommentare