+
Komplett ausgebrannt ist der VW eines Bruckers am Montagabend. Die Floriansjünger mussten löschen.

Feuerwehr muss Besitzer wecken

Auto völlig ausgebrannt

Fürstenfeldbruck – Den Besitzer eines VW Passat musste die Feuerwehr am Montagabend aus seinem Bett holen.

Der Motor seines am Asambogen geparkten VW hatte wegen eines technischen Defekts Feuer gefangen. Mehrere Anwohner hatten einen Notruf abgesetzt. Als die Floriansjünger gegen 22 Uhr am Asambogen ankamen, stand das Auto komplett in Flammen. Weil verbranntes Plastik auf den Boden getropft war, musste die Straße gereinigt werden. Das Auto des Bruckers wurde anschließend abgeschleppt. (vu)

Auch interessant

Kommentare