+
Rund 150 Sportler ließen sich am Sonntag auch nicht vom launischen Wetter abhalten, um beim Gesundheitslauf des TuS Fürstenfeldbruck mitzumachen. Links der Sieger des Zehn-Kilometer-Rennens, Salvatore Mangiavillano (Startnummer 169).

Eine Stadt bleibt fit

Immer gesund und sportlich bleiben

Die Brucker haben sich durch das Wochenende gesportelt. Die Drahtesel-Fans beiligten sich bei der Stadtradel-Aktion. Freunde des Joggens traten beim Gesundheitslauf des Brucker TuS an. Und bei den Gesundheitstagen konnten Interessierte ungewöhliche Sportarten ausprobieren.

Gesundheit und Fitness sind zwei der großen Themen, die viele Menschen im gesamten Landkreis umtreiben – wie man an den gut besuchten Gesundheitstagen sehen konnte. „Wir kommen jedes Jahr hierher, um uns über neue Trends in Sachen Gesundheit zu informieren“, sagt zum Beispiel die Germeringerin Monika Bark (59). „Und dazu gehört natürlich auch die Ernährung.“ Weswegen sie sich an einem Bio-Stand gleich das Rezept für eine köstliche Spargel-Frittata geben lässt.

Die Mehrheit der 150 Unentwegten, die trotz des Regens am Start des Gesundheitslauf stehen, zählt sich vermutlich zu den „Hobbyläufern“. Doch wer meint, ein Freizeitsportler habe keinen Ehrgeiz, täuscht sich. So gibt sich der Olchinger Jens Schmieder (56) vor dem Wettkampf noch olympisch: „Dabeisein ist alles.“ Doch als er 55:55 Minuten später den Zielkanal passiert, ist er richtig glücklich: „Toll! Sieben Minuten schneller als beim Olchinger Fastenlauf.“

Am Sonntag um punkt 14 Uhr starteten die Brucker Radl-Fans dann vom Klosterhof in drei Wochen Stadtradel-Aktion. Noch bis zum 2. Juli werden die Teilnehmer wieder in die Pedale treten. Ziel der Aktion ist es auch, CO2 einzusparen. Bereits gegen Mittag hatten die Nachbarn aus Germering den Brucker Gesundheitstagen einen Besuch abgestattet – natürlich per Fahrrad. 

Gesundheitstage und Stadtlauf - die Bilder

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt</center>

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Trachtenkissen aus der Rosenheimer Dirndlwerkstatt

Meistgelesene Artikel

Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Alling - Jetzt ist es offiziell: Ab 2018 soll ein Großteil des Allinger Wasserleitungsnetzes mit einem Kostenaufwand von 8,3 Millionen Euro saniert werden. Das dauert …
Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Mammendorf – Die Gemeinde will weiter auf Windenergie setzen. Die Räte votierten dafür, den interkommunalen Teilflächennutzungsplan für Windräder fortzuführen.
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Egenhofen – Die Gemeindebürger wünschen sich eine bessere Anbindung im öffentlichen Nahverkehr - besonders zu den Schulstandorten Odelzhausen (Landkreis Dachau) und …
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?
Germering - Im nächsten Jahr werden die ersten Einwohner den neuen Münchner Stadtteil Freiham beziehen. In den nächsten 15 bis 20 Jahren werden dort bis zu 25 000 …
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?

Kommentare