+
Dieses Cabrio steht seit Tagen im Regen.

Auf dem Klosterparkplatz

Betrunkene lässt offenes Cabrio tagelang im Regen stehen

Fürstenfeldbruck – Ihr Cabrio steht mit offenem Verdeck im Regen auf einem Parkplatz, sie selbst war zwischenzeitlich verschwunden: Eine 61-Jährige bereitet der Polizei Kopfzerbrechen.

Das Golf -abrio steht auf einem Parkplatz in der Nähe Fürstenfelds und fällt Bürgern immer wieder auf. Nach den starken Regenfällen der vergangenen Tage gleicht das Auto eher einer Badewanne. Alles ist völlig durchnässt, auch die Habseligkeiten der Frau im Wagen.

Die Polizei wurde vor etwa zwei Wochen auf den Golf aufmerksam, wie ein Sprecher auf Nachfrage berichtete. Wie sich herausstellte, gehört er einer ursprünglich aus Ludwigsburg stammenden Frau, die offenbar schwer alkoholkrank ist. Sie hatte im Hotel übernachtet, musste dieses dann aber verlassen, weil sie nicht bezahlen konnte. Dann verlor sich ihre Spur. Die Frau hat keinen festen Wohnsitz und hatte wegen ihrer Alkoholkrankheit schon mehrfach mit den Brucker Beamten zu tun. Unter anderem verschwand sie einmal aus der Kreisklinik, wo sie einige Dinge zurück ließ. Auf Anrufe der Polizei auf ihrem Handy reagierte sie nicht – sie schien wie vom Erdboden verschluckt.

Am Donnerstag hatte die Polizei plötzlich wieder mit ihr zu tun: Sie war erneut vollkommen betrunken. Die Beamten haben ihr zumindest einen vorübergehenden Schlafplatz besorgt. Ob sie die Möglichkeit nutzte, ist unklar. Dass der Wagen ohne Dach auf dem Parkplatz steht, sei ihr bewusst gewesen.

Mehr könne die Polizei in diesem Fall nicht unternehmen, erklärt der Sprecher. Das Cabrio sei ordnungsgemäß geparkt und könne rein rechtlich betrachtet noch eine ganze Weile so stehen bleiben. Würde die Polizei ohne Schlüssel das Verdeck des Cabrio gewaltsam schließen, müsste sie sich hinterher wohl für das Beschädigen der Elektronik rechtfertigen, erklärt der Sprecher. Die Polizisten wollen jetzt trotzdem sanft versuchen, das Dach zu schließen. Mehr könne man nicht machen.

st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare