Stolz präsentieren die Auszubildenden des Landratsamtes ihre Europaaustellung. Auch bei der Wahlparty am Sonntagabend wird sie zu sehen sein. Der Großteil der Azubis darf bei diesem Urnengang selbst das erstemal wählen.

Europa

155 000 Bürger in der Region Fürstenfeldbruck haben am Sonntag die Wahl

 Rund 155 000 Landkreis-Bürger sind an diesem Sonntag dazu aufgefordert, an der Europawahl teilzunehmen. Jeder hat eine Stimme. In Bayern kann man unter 40 Wahlvorschlägen entscheiden.

Fürstenfeldbruck – In Deutschland werden 96 Abgeordnete für das Europäische Parlament gewählt. Wahlberechtigt sind die Angehörigen aller EU-Staaten ab einem Alter von 18 Jahren. Im Landkreis Bruck werden am Sonntag insgesamt 140 Wahllokale eingerichtet. Dazu 70 Briefwahlvorstände. Als Wahlhelfer im Einsatz sind bis zu 1900 Bürger. Im Einsatz sind auch auch die Mitarbeiter der Verwaltungen in den Städten und Gemeinden.

Eine Besonderheit bilden laut Kommunalaufsicht einige Wahlbezirke, in denen Stimmen für die Wahlstatistik ausgewertet werden. Betroffen davon sind der Bezirk 2 in Eichenau, der Briefwahl-Bezirk 12 in Emmering, der Briefwahlbezirk 41 in Bruck, der Bezirk 6 in Germering, der Briefwahlbezirk 34 ebenfalls in Germering, der Bezirk 1 in Jesenwang, der Briefwahlbezirk 31 in Olching und der Briefwahlbezirk 11 in Puchheim. Hier werden laut Kommunalaufsicht markierte Stimmzettel ausgegeben. Sie tragen Aufdrucke mit den Buchstaben A bis M, wobei jeder Buchstabe für eine bestimmte Personen- und Altersgruppe steht. „A“ beispielsweise bezeichnet alle männlichen Wähler, die zwischen 1995 und 2001 geboren wurden. Die Stimmzettel enthalten keine personenbezogenen Daten. Eine Verletzung des Wahlgeheimnisses sei ausgeschlossen.

Das Landratsamt in Fürstenfeldbruck ist am Tag der Europawahl ab 18 Uhr geöffnet. Hier werden die aktuellen Ergebnisse aus dem Landkreis präsentiert und via Fernseher die Trends in Europa. Dabei wird auch die Ausstellung zu sehen sein, die Auszubildende der Kreisbehörde zusammengestellt haben. (st)

Die Ergebnisse am Wahlabend finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der B471: Sperre
Auf der B471 bei Geiselbullach ist es am Mittwochabend zu einem Unfall gekommen. Die Bundesstraße musste gesperrt werden.
Unfall auf der B471: Sperre
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Mit dem Bus vom Bahnhof Mammendorf zum Bahnhof Geltendorf fahren – ab Montag ist das möglich.
Neue Buslinie verbindet ab Montag zwei Bahnhöfe
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Für die Freien Wähler (FW) in Gröbenzell war die Nominierungsversammlung für die Kommunalwahl 2020 eine ganz besondere Herausforderung.
Freie Wähler treten mit 15 Kandidaten für Gemeinderat an
Erfinder, Familienmensch und Politiker
Die gute Nachricht kam vier Tage zu spät. Dass ein Forschungsprojekt der Firma Klass-Filter für einen Umweltpreis nominiert worden ist – es hätte Georg Klaß so gefreut.
Erfinder, Familienmensch und Politiker

Kommentare