Freiburg nach Tod von junger Studentin
+
Beispielfoto

An der Heimstättenstraße in Fürstenfeldbruck

19-Jähriger daddelt betrunken am Handy und verursacht Serien-Crash

Betrunken und am Handy daddelnd: So hat ein 19-Jähriger in der Nacht auf Samstag einen Crash in Fürstenfeldbruck verursacht. Vier Fahrzeuge wurden dabei beschädigt.

Fürstenfeldbruck - Der 19-Jährige gab hinterher sogar zu, während der Fahrt in der Nacht auf Samstag um 3.45 Uhr an der Heimstättenstraße sein Handy benutzt zu haben. Er sei deshalb nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort stieß er mit seinem Peugeot in das Heck eines am Fahrbahnrand abgestellten BMW. Durch die Wucht des Aufpralls der BMW auf ein weiteres Fahrzeug geschoben und dieser wiederum auf einen vor ihm geparkten Lkw. 

Bei dem Unfallverursacher wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,22 Promille festgestellt, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Sein Führerschein konnte jedoch nicht sichergestellt werden, da der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wie die Polizei berichtet.

 Der Sachschaden an den vier beschädigten Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare