+

Rowdy vor der Wache 

21-Jähriger zerstört Polizeischild 

Fürstenfeldbruck – Buchstäblich vor den Augen der Polizei hat ein 21-Jähriger das beleuchtete Hinweisschild der Polizei Fürstenfeldbruck beschädigt.

Der junge Mann ging am 1. Weihnachtsfeiertag gegen Mittag spazieren und kam dabei zufällig an der Polizeiinspektion vorbei.

Dabei trat er gegen das Hinweisschild, wobei das Gehäuse brach. Polizeibeamte in der Wache sahen das, liefen ins Freie und konnten den jungen Mann sogleich ergreifen. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Der 21-Jährige rechtfertigte sich mit Frust auf die Polizei.

Er war bereits am 12. September mit der Polizei in Konflikt geraten. Damals wurde nach dem Feuerteufel gefahndet. Als Beamte den 21-Jährigen in der Hauptstraße kontrollieren wollten, weigerte er sich. Es kam zur Auseinandersetzung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höllenritt: Mit Allings Teufelskerl durch den Eiskanal
Die Bobpiloten-Karriere von Dennis Pihale läuft. Zusammen mit dem Münchner Florian Bauer gehört der 23-Jährige aus Alling zu den großen deutschen Nachwuchshoffnungen. …
Höllenritt: Mit Allings Teufelskerl durch den Eiskanal
Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Von der Vogelgrippe bis zum VW-Skandal, vom Feuerwehrhaus bis zur Vereins-Rettung reichten die Themen, die beim Geltendorfer Faschingsumzug närrisch aufs Korn genommen …
Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Bundes- und Weltpolitik war beim Gernlindner Faschingszug sichtbarer als Lokalpolitik. Kein Wunder, hatte doch die globale Lage die deutlichsten Auswirkungen auf den …
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
1200 Karten gab’s für den legendären Sportlerball des FC Emmering. Die Stimmung in der frisch sanierten Amperhalle war so gut wie immer - trotz einiger Einschränkungen
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen

Kommentare