+
Luthers Konterfei zieren die Thesen, die die evangelische Jugend auf öffentliche Plätze in Fürstenfeldbruck schreibt. Hier sprüht Dekanatsjugendreferentin Theresa Kosog das Antlitz des Reformators mit weißer Farbe auf den Boden. 

Thesen in Kreide

500 Jahre Reformation:Neue Thesen auf Asphalt

Der berühmte Thesenanschlag von Martin Luther im Jahre 1517 gilt als Auftakt der Reformation. 

Fürstenfeldbruck – Die Kampagne „Reformation reloaded“ der Evangelischen Jugend Bayern greift die Grundgedanken der Kirchenerneuerung auf. Zu diesem Anlass veranstaltet die evangelische Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck am heutigen Samstag eine besondere Aktion.

Im Vorfeld wurden Jugendliche aufgerufen, Leitsätze zu formulieren. Mit diesen sollen Gesellschaft, Politik und Kirche hinterfragt und Forderungen formuliert werden. In einer Online-Abstimmung wurden daraus 95 neue Thesen zusammengestellt. Diese werden nun in Fürstenfeldbruck veröffentlicht. „Jugendliche aus dem ganzen Dekanat schrieben die Sprüche mit abwaschbarer Sprühkreide auf den Asphalt an öffentlichen Plätzen“, erklärt Dekanatsjugendreferentin Theresa Kosog. „Sie sollen ein Denkanstoß sein und zum Diskutieren anregen.“

Kenntlich gemacht werden die Thesen mit einem besonderen Merkmal. Jeder Schriftzug wird mit dem Kopf Martin Luthers geschmückt. „Mit vorher angefertigten Schablonen sprühen wir den Umriss auf den Boden. Damit soll jeder erkennen, dass die Malerei zu unserer Luther-Aktion gehört“, so die Dekanatsjugendreferentin.

Zuvor musste sie aber die Genehmigung von der Stadt einholen. „Die Aktion ist vollständig auf Zustimmung getroffen.“ Die Thesen behandeln Themen wie Gerechtigkeit, Frieden oder Demokratie. „Luther war es wichtig, die biblischen Inhalte jedem zugänglich zu machen“, sagt Kosog. Das wolle man weiterführen.  amü

Die Thesen

sind am Samstag, 1. Juli, überall in Fürstenfeldbruck zu finden. Um 17 Uhr findet in der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7, ein ökumenischer Gottesdienst statt, der mit großem Glockengeläut eingeleitet wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
Wegen eines falsch ausgefüllten Spielberichtsbogens wäre ein völlig unschuldiger Fußballer des TSV Geiselbullach beinahe vor dem Strafrichter gelandet.
Beleidigter Schiri zeigt falschen Spieler bei der Polizei an
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
 In edlen Anzügen und Abendkleidern, die im Licht der Scheinwerfer glänzen und funkeln, stehen die jungen Leute vor rubinroten Vorhängen auf der Bühne – 
144 Realschüler in festlichem Rahmen entlassen
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Angebunden im Stall stehen – diese Zeiten sind für die Kühe auf dem Bauernhof der Hartls vorbei. Der neue Freilaufstall bietet jede Menge Kuhkomfort – und nützt damit …
Im Stall der glücklichen Kühe stinkt es nicht
Diese Katastrophe ist nur gespielt
Sechs verunglückte Fahrzeuge – darunter ein Reisebus –, 25 teils schwer verletzte Menschen und eine enge Straße. Das war das Szenario für eine Großübung der …
Diese Katastrophe ist nur gespielt

Kommentare