+
In Reih und Glied: Die Schüler beim Appell.

Abschied von Fursty 

58 Offiziersschüler verlassen Fliegerhorst

 Für 49 Offiziersanwärter und neun Offiziersanwärterinnen hieß es Abschied nehmen von Fursty und dem Blauen Palais. Sie absolvierten erfolgreich den 93. Offizierslehrgang des militärfachlichen Dienstes der Luftwaffe. Damit endet ihre Ausbildung. Die Beste des Lehrgangs ist Oberfähnrich Elisabeth Schöneberg.

Fürstenfeldbruck – Generalleutnant Dieter Naskrent gratulierte den angehenden Luftwaffenoffizieren zur bestandenen Prüfung. „Nutzen Sie Ihre Erfahrung, Ihre Führungsqualitäten und Ihre hohe fachliche Qualifikation, damit wir alle zusammen im Team Luftwaffe unsere gesteckten Ziele erreichen“, so der stellvertretende Inspekteur der Luftwaffe. Die Schüler hätten besonderen Mut bewiesen und im Zuge ihrer Ausbildung eigene Grenzen erfahren. „Wahrscheinlich haben Sie festgestellt, dass diese Grenzen viel weiter gesteckt sind, als Sie glaubten.“ Als Offiziere des militärfachlichen Dienstes würden die Absolventen als militärische Führer in ihrem jeweiligen Dienstbereich unterschiedlich gefordert werden.

Brigadegeneral Michael Traut sagte in seiner Rede, die Grundlage der Menschenführung in der Bundeswehr sei die Werteordnung des Grundgesetzes. Die Werte zu beachten und umzusetzen. sei eine der Kernaufgaben aller Vorgesetzten und legt zweifellos den Grundstein für Anerkennung und Erfolg im militärischen Alltag. Oberfähnrich Elisabeth Schöneberg bedankte sich bei den Ausbildern an der Offiziersschule für ihr Engagement und bei Freunden, Bekannten und Familienangehörigen für deren Unterstützung.

Mit dem Ausmarsch der Truppenfahne und den Klängen des Heeresmusikkorps aus Ulm endete der Appell, nicht jedoch die Feierlichkeiten an diesem Tag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Bündnis appelliert an Bürgermeister
Zeitnah und viergleisig soll der Ausbau der S4 erfolgen. Diese Forderung des Bündnisses „S4-Ausbau jetzt“ wird nun mit einem Plakat untermauert, das von Bahnhof zu …
S-Bahn-Bündnis appelliert an Bürgermeister
Südumfahrung auf den Weg gebracht
Gegen zwei Stimmen der Grünen (begründet mit der vorgesehenen Anbindung der Alten Brucker Straße) hat der Gemeinderat die Südumfahrung offiziell auf den Weg gebracht: …
Südumfahrung auf den Weg gebracht
Unbekannter verwüstet fünf Autos
In der Nacht auf Sonntag sind am Bahnhof in Geltendorf auf dem südlichen Parkplatz insgesamt fünf Pkw verwüstet worden. 
Unbekannter verwüstet fünf Autos
Licht an im neuen Rathaus
Das neue Rathaus in Mittelstetten ist fertig. Bei einem Tag der offenen Tür konnten sich die neugierigen Bürger die Räume ansehen.
Licht an im neuen Rathaus

Kommentare