+
Mit schwerem Gerät rücken die Spezialisten der Verstopfung zu Leibe. 

Fürstenfeldbruck

Ablagerungen verstopfen Kanal an der B2: Ein dicker Brocken selbst für Spezialisten

  • Tobias Gehre
    vonTobias Gehre
    schließen

Wer regelmäßig auf der B 2 zwischen Bruck und Germering unterwegs ist, dürfte die Männer und ihre Maschinen bereits gut kennen. Seit über einer Woche wühlen sie sich mit schwerem Gerät durch die Kanäle in der Unterführung unter der Bahnlinie.

Fürstenfeldbruck –  Dort haben sich im Lauf der Jahre besonders hartnäckige Ablagerungen gebildet, die die Rohre verstopfen. „Das ist eine harte Nuss“, sagt Walter Doll vom städtischen Tiefbau.

Selbst die Kanal-Profis von der Eichenauer Spezialfirma Schlegel staunen. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagt einer der Mitarbeiter. Die Ablagerungen sind hart wie Beton. Wenn man genauer hinschaut, sieht man, dass sich die seltsame Masse Schicht für Schicht abgelagert hat – ähnlich wie die Jahresringe bei Bäumen.

Der Kampf gegen die Verstopfung ist eine Herausforderung für Mensch und Material. Ein Spezialgerät, das in die Schächte gelassen wird, hat die seltsame Masse bereits aufgearbeitet. Doch davon lassen sich die Kanal-Männer nicht entmutigen. Was raus muss, muss raus. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Und bald, sagen die Spezialisten, haben sie den Kampf auch gewonnen.  tog

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung

Kommentare