Wegen der Schneelast

Sporthallen der Landkreis-Schulen werden gesperrt

Ab Donnerstag werden alle Sporthallen der Landkreis-Schulen bis auf Weiteres gesperrt. Das teilt das Landratsamt  mit.

Fürstenfeldbruck - Aufgrund der aktuellen Wetterlage sperrt der Landkreis seine 14 Turnhallen ab heute, 10. Januar, sowohl für den Schulunterricht als auch den Vereinsbetrieb. Eine Besonderheit der Turnhallendächer im Unterschied zu anderen Dächern sei ihre große Spannweite von mehr als zwölf Metern, so das Landratsamt. Bereits jetzt sei die Schneelast hoch. 

Laut meteorologischen Prognosen sei mit Niederschlag über das kommende Wochenende (12./13. Januar) hinaus zu rechnen. Das heißt, zusätzlicher intensiver Schneefall stehe zu erwarten, der nach einer Unterbrechung am Freitag wieder einsetzen und während des Sonntags in Regen übergehen soll; auch durch die sinkenden Temperaturen in der Nacht droht der Schnee immer schwerer zu werden. Deshalb sei eine ansteigende ungewöhnlich hohe Belastung der Hallendächer gegeben. Um Risiken zu minimieren und niemanden zu gefähr-den, untersagt der Landkreis eine Nutzung seiner Sporthallen bis auf Weiteres. Die Aufhebung der Sperrung hängt von der Wetterentwicklung und der Bewertung der Standsicherheit ab.

Auch interessant: Wintergewitter bringt Region Fürstenfeldbruck ins Schleudern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absolut kurios: Dieses Auto hängt seit Monaten am Bahndamm
Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt seit Oktober ein Auto. In einem Land, in dem fünf Minuten Falschparken sofort mit einem Knöllchen bestraft werden, scheint das …
Absolut kurios: Dieses Auto hängt seit Monaten am Bahndamm
Berg von Aufgaben: Geld schmilzt wie Schnee
Kottgeisering hat dieses Jahr einiges vor. Am meisten wird die Gemeinde in Wasserleitungen investieren. Insgesamt werden sich die größeren Ausgaben auf rund 1,27 …
Berg von Aufgaben: Geld schmilzt wie Schnee
Straße umgeplant – nur so gibt’s Förderung
Der Ausbau der Bahnhofstraße in Schöngeising könnte größer ausfallen als geplant. Hintergrund: Die ursprüngliche schlanke Planung wäre nicht förderfähig gewesen.
Straße umgeplant – nur so gibt’s Förderung
Ärger über fehlenden Räumdienst am Mammendorfer Bahnhof
Die Zustände am Mammendorfer Bahnhof seien in diesem Winter nicht mehr hinnehmbar, findet Gemeinderatsmitglied Werner Zauser (Freie Wähler/FW) – und fand allgemeine …
Ärger über fehlenden Räumdienst am Mammendorfer Bahnhof

Kommentare