+
Ein Feuerwehrauto

Eismerszell bei Moorenweis 

Die alte Sirene der aufgelösten Feuerwehr wird abgebaut

  • schließen

Seit einigen Jahren gibt es in Eismerszell keine aktive Feuerwehr mehr. Nun wird auch die Sirene abgebaut. Ersatzlos.

Eismerszell–  Die auf einem Privatgebäude installierte Sirene ist defekt. Dass man sie in Eismerszell lange nicht gehört hat, liegt aber auch daran, dass sie seit der Auflösung der Wehr im Jahr 2014 nicht mehr Teil der offiziellen Alarmierungspläne ist. Inzwischen gibt es in dem Moorenweiser Ortsteil nur noch zwei aktive Feuerwehrleute, die der Truppe im Hauptort angehören und im Einsatzfall über Piepser alarmiert werden.

Vize-Bürgermeister Rudi Keckeis (Bürgervereinigung) wollte wissen, wie die Eismerszeller Bevölkerung im Katastrophenfall gewarnt werden könne, wenn es die Sirene nicht mehr gibt. Feuerwehrkommandant Christoph Gasteiger (CSU) erklärte, eine Katastrophenschutzsirene gebe es auch in Moorenweis nicht mehr. Im Landkreis ist seit knapp eineinhalb Jahren das Warnsystem Nina im Einsatz – eine App, die mittels des Modularen Warnsystems MoWaS die Nutzer über Smartphone oder Tablet über Gefahrenmeldungen informiert.  os

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Zurück auf Anfang: Nach der Intervention des Oberbürgermeisters im Stadtrat stimmt der Planungsausschuss nun doch dafür, dass die Stadt an der Julie-Mayr-Straße auch …
Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Volkshochschule setzt auf Europa
Sprachen, Malen, Yoga – die typischen Kurse der Volkshochschule gibt es auch in Olching. Und doch ist die VHS hier etwas Besonderes. Im Rahmen des „Programms für …
Volkshochschule setzt auf Europa
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Auf die Frage: „Was will ich mal werden?“, haben in Germering jetzt 95 Firmen versucht eine Antwort zu finden. Dort fand jetzt die Berufsinformationsmesse statt
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Stadt übernimmt die München-Zulage
Die Mitarbeiter der Stadt können ab Januar mit mehr Geld rechnen. Ab dann gibt es für sie eine Ballungsraumzulage, die exakt der neuen München-Zulage entspricht.
Stadt übernimmt die München-Zulage

Kommentare