+
Rund um den Marktplatz summt und brummt es:   Blick von oben aufs Altstadtfest. 

Fürstenfeldbruck

Altstadtfest: Marktplatz wird wieder zur Partymeile

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Konzerte, Stände, Auftritte, Mitmachaktionen: Drei Tage brummt Brucks gute Stube. Das Altstadtfest geht vom 19. bis 21. Juli in die nächste Runde – mit einer Neuerung: Die Öffnungszeiten am Samstag und Sonntag werden um zwei Stunden nach hinten verschoben.

Fürstenfeldbruck – Viele Vereine und Gaststätten sorgen dafür, dass es den Besuchern beim Altstadtfest an nichts fehlt: Sie können essen, trinken, flanieren, sich informieren, Konzerten lauschen und Vorführungen bewundern. Die Beteiligung ist wieder groß, berichtet Organisatorin Sophie Trnka von der Stadtverwaltung. Es seien sogar neue Vereine dabei, die zum ersten Mal einen Stand angemeldet haben.

Öffnungszeiten beim Altstadtfest geändert

Während man beim Programm auf die bewährte Mischung setzt, hat sich bei den Öffnungszeiten etwas geändert: Am Samstag und Sonntag wird erst ab 12 Uhr verkauft und ausgeschenkt, bisher war es 10 Uhr. Die Anregung sei von den Ausstellern selbst gekommen, berichtet Trnka. Auch sie hat die Erfahrung gemacht, dass so früh noch kaum Besucher kommen. „Eine Cocktailbar oder Bratwurststand hat um 10 Uhr auch noch keinen Betrieb.“ Sonntags durfte rund um die Hauptstraße ohnehin erst gegen 12 Uhr ausgeschenkt werden, damit der ökumenische Gottesdienst in Ruhe gefeiert werden konnte. Er beginnt zu seiner bewährten Zeit um 11 Uhr am Marktplatz.

Fundrad-Versteigerung im Rahmen des Altstadtfestes

Auch die Fundrad-Versteigerung findet wie gewohnt am Samstag um 11 Uhr an der Hauptbühne bei der Sparkasse statt. Die Räder können ab 10 Uhr besichtigt werden. Bei den Bruckern ist dieser Termin sehr bliebt. So rufen immer wieder Menschen an, die sich nach dem Termin erkundigen, berichtet Trnka. Natürlich seien die Drahtesel ein Fall für Bastler. „Aber es sind wirklich gute Schnäppchen dabei.“

Eröffnet wird das Altstadtfest am Freitag um 18.45 Uhr von den Böllerschützen der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft auf der Amperbrücke und OB Erich Raff. Dann beginnt das bunte Treiben in den Straßen rund um den Marktplatz und auf den Bühnen vor der Sparkasse, am Rathaus, in der Schöngeisinger-, Pucher- und Augsburger Straße sowie am Leonhardsplatz. Dort bieten die Ministranten von St. Magdalena wieder Festivalflair.

Kinderprogramm beim Altstadtfest

Die evangelische Jugend hingegen ist mit ihrem Basketball- und Kickerspiel auf den nördlichen Viehmarktplatz gezogen. Dort beginnt das Kinderprogramm mit Spielen und Bastelangeboten am Samstag und Sonntag um 13 Uhr. Neu ist „Fit & Aktiv – Erlebniswelt von Viktoria Rebensburg“. Die mobile Station der Ski-Weltmeisterin soll Kindern gesunde Ernährung, Freude an Bewegung und mehr vermitteln. Anmelden kann man sich vor Ort. Der Amper Slam wurde auf zwei Tage verlängert. 16 Bands spielen auf dem südlichen Viehmarkt, am Samstag organisiert der Stadtjugendrat ein DJ-Zelt und am Sonntag der Kaizoku ein Gaming-Zelt. Am Sonntag öffnen von 12 bis 17 Uhr auch viele Geschäfte. Und die Kreisgruppe Amper-Würm lädt von 12 bis 18 Uhr zum Tag der Reservisten in die Augsburger Straße ein.

Ordnungsdienst beim Altstadtfest

Für die Sicherheit der Besucher greift das bewährte Konzept. Die Gäste werden gebeten, keine Rucksäcke und größere Taschen mitzubringen. Ein Ordnungsdienst führt Kontrollen durch. Die Innenstadt wird von Freitag, 9 Uhr, bis Sonntagnacht für den Verkehr gesperrt. Kostenlose Parkplätze gibt es am Volksfestplatz, Auf der Lände, am Landratsamt, Finanzamt sowie bei der Polizei-Hochschule Am Mühlanger. An der Augsburger Straße werden Fahrradständer angebracht. Nun hoffen die Organisatoren nur noch auf gutes Wetter, denn letztes Jahr fiel das Altstadtfest ziemlich ins Wasser. Sophie Trnka: „Schlechter kann es nicht mehr werden.“

Das Altstadtfest

läuft am Freitag von 19 bis 24 Uhr, am Samstag von 12 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 22 Uhr. Das Programmheft liegt aus und steht auf der Internetseite www.fuerstenfeldbruck.de.

So war das Altstadtfest im Jahr 2018

Auch interessant: Der Fliegerhorst Fürstenfeldbruck auf dem Weg in die zivile Zukunft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare