Gymnasium in Fürstenfeldbruck

Am Graf Rasso: Schulfrei wegen Windpocken

Windpocken-Alarm am Brucker Graf-Rasso-Gymnasium: 

Fürstenfeldbruck -Weil sich eine Sechstklässlerin bereits Mitte April im Urlaub mit der Infektionskrankheit angesteckt hat und anschließend in der hochinfektiösen Phase den Unterricht wieder besucht hat, müssen einige Klassenkameraden des Mädchens auf Anordnung des Gesundheitsamtes momentan dem Unterricht fernbleiben. „Alle, die nicht gegen Windpocken geimpft sind“, klärt der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Rudolf Summer, auf.

Das Ganze sei eine Vorsichtsmaßnahme, damit sich diese vier bis sechs Kinder nicht anstecken und die Krankheit weiter verbreiten könnten. Deshalb dürfen sie erst wieder am 5. Mai in ihre Klasse zurückkehren. Alle anderen Schüler der betroffenen Klasse könnten ganz normal in den Unterricht gehen. Damit zerstreute Rudolf Summer auch die Gerüchte, dass die ganze Schule wegen Windpocken bis auf Weiteres geschlossen bleiben muss.

Um gegen Windpocken immun zu sein, braucht man entweder Antikörper durch eine frühere Infektion oder zwei Impfungen. Doch diese werden bislang nur spärlich wahrgenommen. „Manche sehen es einfach nicht ein“, weist Rudolf Summer auf die Wichtigkeit einer Impfung hin. Zwar verlaufe ein Windpockenfall in der Regel leicht. Doch gerade für Menschen mit geschwächtem Immun-System, für Krebspatienten oder für Schwangere sei das Virus eine große Gefahr. „Hier geht es nicht nur um den eigenen Schutz“, so Summer.

Weil noch bis zum 29. April die Bayerische Impfwoche läuft, appelliert der Leiter des Gesundheitsamtes deswegen an alle, in ihren Impfpass zu schauen und gegebenenfalls Impfungen auffrischen zu lassen.  seo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwalt spendet S-Bahn-Ticket für Bedürftige an die Stadt - doch die Weitergabe fällt schwer
Manfred Fratton von den Grünen hat den Olchingern ein Geschenk hinterlassen, als er sein Stadtratsmandat niederlegte: Zwei S-Bahn-Tickets für Bedürftige. Noch konnte …
Anwalt spendet S-Bahn-Ticket für Bedürftige an die Stadt - doch die Weitergabe fällt schwer
22-Jähriger fällt von Balkon im zweiten Stock
Der Mann hat einen großen Schutzengel gehabt. Ein 22-jähriger Olchinger ist am späten Samstagnachmittag vom Balkon seiner Wohnung im zweiten Stock gestürzt und hat sich …
22-Jähriger fällt von Balkon im zweiten Stock
Wieder Steine auf Auto geworfen
Vor gut einer Woche erst haben unbekannte Jugendliche mit Steinen auf Autos geworfen, die bei Emmering die B 471 passierten. Jetzt geschah Ähnliches bei Gernlinden.
Wieder Steine auf Auto geworfen
Am S-Bahnhof Harthaus: Feuerwehr muss Bienen umsiedeln
Die Feuerwehr Germering hat am Pfingstmontag Bienen, die sich am Bahnhof Germering eingenistet hatten, einem Imker übergeben.
Am S-Bahnhof Harthaus: Feuerwehr muss Bienen umsiedeln

Kommentare