An der B 2

Mit 139 km/h durch Tempo-70-Zone gerast

Mehrere Raser sind der Polizei am späten Montagabend an der B2 am Münchner Berg ins Netz gegangen. Ein Mini-Fahrer wurde mit 139 Stundenkilometern geblitzt – in der Tempo-70-Zone.

Fürstenfeldbruck – 69 Stundenkilometer zu schnell war ein Mini-Fahrer am späten Montagabend auf der Bundesstraße 2 am Münchner Berg unterwegs. Die Strecke ist auf 70 km/h beschränkt, er fuhr allerdings stolze 139 km/h. 

Zwischen 22 und 23.30 Uhr hat die Brucker Polizei am Münchner Berg Jagd auf Raser gemacht. Neben mehreren Autofahrern, die nur geringfügig zu schnell fuhren, sind den Beamten auch zwölf besonders eilige Fahrer ins Netz gegangen. Sie waren viel zu schnell unterwegs: Die Polizisten haben Geschwindigkeiten zwischen 90 und 108 Stundenkilometern gemessen. 

Die ertappten Temposünder müssen nun mit Bußgeldern zwischen 70 und 440 Euro rechnen. Je nach gemessener Geschwindigkeit kommen noch Fahrverbote von bis zu zwei Monaten hinzu.

An der B 2 am Münchner Berg gilt Tempo 70, weil dort in der Vergangenheit öfter schwere Unfälle passiert sind. Die Brucker Polizei weist darauf hin, dass Tempolimits sowohl der eigenen als auch der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer dienen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Er hatte sich nur beschwert, dass sie im Bahnhof Gröbenzell auf den Boden spuckten: Daraufhin schlug eine Gruppe Jugendlicher auf einen 22-Jährigen ein und verfolgte ihn …
22-Jähriger kritisiert spuckende Buben - und wird gleich dreimal an einem Tag attackiert
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen

Kommentare