Explosion in Beirut: Erstes deutsches Opfer bekannt - Behörden nehmen Dutzende Hafen-Mitarbeiter fest

Explosion in Beirut: Erstes deutsches Opfer bekannt - Behörden nehmen Dutzende Hafen-Mitarbeiter fest
+
Die Müllverbrennungsanlage in Geiselbullach.

Zusammenschluss

Anlage für Klärschlamm? Jetzt hängt alles an der Stadt Fürstenfeldbruck

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Für die Gründung eines Zweckverbands zur Klärschlammentsorgung fehlt jetzt nur noch die Zustimmung der Stadt Fürstenfeldbruck. Das wurde unlängst im Werkausschuss des Kreistags deutlich.

Fürstenfeldbruck - Seit Längerem wird die Idee diskutiert, dass sich alle Kommunen in Dachau und Bruck zusammenschließen. Ziel wäre die Errichtung einer Klärschlammanlage auf dem Gelände der GfA bei Geiselbullach.

Kleinere Entsorger haben ihre Bereitschaft schon signalisiert. Wegen der nötigen Mindestmengen sind aber die Städte Dachau und Fürstenfeldbruck systemrelevant. Wie GfA-Chef Thomas König erklärte, liegt nunmehr auch eine positive Absichtserklärung der Stadt Dachau vor. Nun hänge alles am Brucker Stadtrat. Im Werkausschuss war unbekannt, ob die Stadt sich mit der Frage überhaupt schon einmal befasst hat.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olching: Testergebnisse aus Kindertagesstätte sind da
Nachdem eine Kinderpflegerin positiv auf Corona getestet wurde, wurde die Einrichtung komplett geschlossen. Nun liegen alle Testergebnisse der Kontaktpersonen vor.
Olching: Testergebnisse aus Kindertagesstätte sind da
Wegen Corona fehlen den Betrieben Azubis
In wenigen Wochen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Und viele Betriebe sind immer noch auf der Suche nach Lehrlingen. Schuld daran ist auch die Corona-Pandemie.
Wegen Corona fehlen den Betrieben Azubis
Fürstenfeldbruck: Stadt bietet Online-Unterstützung für Ausflügler
Navigations-Apps auf Smartphones erfreuen sich bei Wanderern und Radfahrern immer größerer Beliebtheit. Jetzt setzt auch die Stadt Fürstenfeldbruck auf diesen Trend.
Fürstenfeldbruck: Stadt bietet Online-Unterstützung für Ausflügler
Gratis-Radl am Bahnhof: Viele demoliert, eines schon ganz verschwunden
Der kostenlose Rad-Verleih am Gröbenzeller Bahnhof kommt gut an. Allerdings gehen nicht alle mit den Drahteseln pfleglich um – einer ist sogar schon ganz verschwunden.
Gratis-Radl am Bahnhof: Viele demoliert, eines schon ganz verschwunden

Kommentare