Im Gespräch: Landtags-Vize Reinhold Bocklet und Ehrenamtskoordinatorin Andrea Gummert. Foto: tb

Gemeinsames Treffen 

Asylhelfer im Landtag

„Wir sind angetreten, um den sozialen Frieden in unseren Orten zu sichern und nicht, um Behördenkram zu erledigen.“ Für diese Worte bekam Ehrenamtskoordinatorin im Landkreis, Andrea Gummert, viel Applaus bei der Veranstaltung „Der Landtag im Gespräch“. 

Fürstenfeldbruck – Der Landtag hatte ehrenamtliche Flüchtlingshelfer aus ganz Bayern ins Maximilianeum eingeladen, um dort zu besprechen, was gut funktioniert, aber auch, wo es hakt. Es ging um die Frage: Wo liegen die Probleme für Menschen, die sich seit Jahren in der Flüchtlingshilfe einbringen und mit dafür sorgen, dass Integration gelingen kann?

Landtags-Vizepräsident Reinhold Bocklet (Gröbenzell) zeigte sich erfreut darüber, dass wie Gummert viele weitere Teilnehmer aus dem Landkreis gekommen waren. Mit dabei waren der Betreiber der Portalseite „Asylhelfer Bayern“ Bernhard Rieger aus Germering, Lilo Nitz vom Arbeitskreis Asyl aus Gröbenzell, Dirk und Bärbel Hasenjäger aus Fürstenfeldbruck, Astrid Jäger aus Alling, Ingrid Sengpiehl-Schlam aus Maisach, Günter Mairhörmann aus Mammendorf, Dagmar Berkenberg aus Fürstenfeldbruck, Claudia Straßmann-Ulbrich aus Türkenfeld, Claudia Wüst vom Asylhelferkreis Eichenau, Reinhard Neuhofer aus Eichenau, Sylvie Karl und Agathe Wittmann aus Germering, Ibrahim El-Mahgary aus Eichenau und und Frauke Stechow aus Germering.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Auch mit der zunehmenden Abgas- und Feinstaubbelastung begründen drei Familien aus dem Kreuzungsbereich Parsberg- und Kapellenstraße ihren Antrag an den Gemeinderat, die …
Vorfahrtsregelung stört Anwohner
Film zeigt die Hüter des Ampermooses
21 vom Aussterben bedrohte Tier-und Pflanzenarten sind im Ampermoos zuhause. Gebietsbetreuer Christian Niederbichler kartiert sie und kämpft um ihre Erhaltung. …
Film zeigt die Hüter des Ampermooses
Einbruch in Wertstoffhof
Wenig Beute haben Unbekannte im Wertstoffhof Harthaus gemacht. 
Einbruch in Wertstoffhof
Rampen zur Verkehrsberuhigung werden abgebaut
Die Straße auf der Nordwestseite des Mühlstetter Grabens mit gleichem Namen soll für Radler attraktiver werden. 
Rampen zur Verkehrsberuhigung werden abgebaut

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion