+
Die S-Bahn ist ein wichtiges Beförderungssystem in der Region. 

Antrag des Vizepräsidenten

Ausfallende Zughalte werden Thema im Landtag

Fürstenfeldbruck/München – Dass die Bahn Zughalte bei Verspätungen ausfallen lässt, wird im nächsten Jahr den Landtag beschäftigen. Einen entsprechenden Antrag hat der Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet (CSU) eingereicht.

Bocklet will erreichen, dass die Staatsregierung die Bahn auffordert, ihre vertragliche Verpflichtung zu erfüllen. Dazu gehöre insbesondere auch die pünktliche und zuverlässige Bedienung der Halte, sagt Bocklet.

Anlass für seine parlamentarische Intervention ist die Entwicklung im ersten Halbjahr 2016, in dem bereits 85 Mal S-Bahn-Haltestellen (ohne die Linien S1 und S7) ausgelassen wurden. Die Bahn erbringe damit nicht die vom Freistaat Bayern bestellten und mit ihr vereinbarten Leistungen.

Reinhold Bocklet will die Bahn zuVerbesserungen zwingen.

Das Konzept Bahn, Haltestellen mit geringerem Verkehrsaufkommen auszulassen, um Verspätungen auszugleichen, entspreche zusätzlich nicht dem bayernweit gewünschten Kurs, die Bürger mehr für eine umweltfreundliche Beförderung mit dem öffentlichen Personan-Nahverkehr zu bewegen.

Gerade in den Anliegergemeinden der S 3 und S 4 könne die Praxis der Bahn weitreichende Folgen für den Straßenverkehr nach sich ziehen

Der von Bocklet initiierte Antrag will erreichen, dass der Verspätungsabbau und die Systemstabilisierung nach Störfällen vorrangig durch Ersatzzüge, notfalls durch ältere Fahrzeuge vom Typ ET420 sichergestellt werden. Letzere könnten zwischen den Außenästen und dem Hauptbahnhof beziehungsweise Ostbahnhof verkehren.

Der Antrag wird nun zunächst im Wirtschaftsausschuss beraten, bevor er vom Landtagsplenum verabschiedet werden kann.

Bocklet geht davon aus, dass der Antrag die Staatsregierung und die Bayerische Eisenbahngesellschaft zu entsprechenden Konsequenzen gegenüber der Bahn veranlassen wird. Im Übrigen müssen – so der Landtagsvizepräsident – bei der künftigen Vertragsgestaltung mit der Bahn entsprechende Vorkehrungen getroffen werden, um die kritisierte Praxis zu unterbinden.  (st)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Germering/Fürstenfeldbruck - Ein Hund, der am Freitag bei einem Verkehrsunfall unter einem Auto eingeklemmt war, ist einer Spezialklinik notoperiert worden. Dank einem …
Boxer-Mischling Kaspar rettet anderem Hund das Leben
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Fürstenfeldbruck – In Sachen Feuerwehr erhöhen die Aufsichtsbehörden den Druck auf die Stadt: Vor allem weil die Zehn-Minuten-Rettungsfrist nicht überall eingehalten …
Feuerwehr: Aufsichtsbehörden fordern Stadt zum Handeln auf
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle
Fürstenfeldbruck - Schnee und Eis haben im Landkreis zu Unfällen geführt. So ist eine 34-Jährige am Sonntag in einer Kurve zwischen Moorenweis und Grafrath mit ihrem Kia …
Rutschige Straßen sorgen für Unfälle
Sophie Erna aus Olching
Bettina und Sebastian Honemann aus Olching wurden von ihrem ersten Kind überrascht. Knapp vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin kam Sophie Erna in der …
Sophie Erna aus Olching

Kommentare