+

Am Brucker Bahnhof

Auto kracht in Feldbahnmuseum

Fürstenfeldbruck - Eine Autofahrerin hat am Samstag Vormittag mit ihrem BMW den Zaun zum Feldbahnmuseum durchbrochen. Dabei wurden Fässer auf die Gleise der Bahn geschleudert.

Als die Frau den Stahlgitterzaun zum Museum überrollt hatte, beschädigte ihr Auto einen dahinter stehenden größeren Feldbahnwagen des Feldbahnmuseums schwer. Die Höhe des Schadens muss noch durch einen Fachmann festgestellt werden, so ein Sprecher des Museums.

Der Feldbahnwagen war mit leeren 200 Liter-Fässern beladen, welche teilweise durch die Wucht des Aufpralles auf den Feldbahnwagen in die Gleise 1 und 2 der Deutschen Bahn geschleudert wurden. Ein Anlieger habe geistesgegenwärtig drei Fässer von den Gleisen geräumt, bevor der nächste Zug den Bahnhof Fürstenfeldbruck erreichte. Dadurch wurde weiterer Schaden vermieden.

Der Pkw wurde durch einen Lkw-Kran geborgen. Zuvor hat die Deutsche Bahn das Gleis 1 im Bahnhof gesperrt. Der stark beschädigte Feldbahnwagen wurde im Anschluss ebenfalls wieder mittels des Autokranes auf die Schmalspurgleise gesetzt. Zweieinhalb Stunden brauchte die ganze Räumungsaktion.

Die Polizei geht davon aus, dass die Frau beim Einparken Bremse und Gas verwechselt hatte. Sie sei nicht verletzt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Kahlschlag erregt die Gemüter
Umfangreiche Baumfällungen im Bereich des Klosters und an der Zufahrt zur B471 sorgen für Unmut. 
Kahlschlag erregt die Gemüter
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Ein geplantes Sechsfamilienhaus an der Münchner Straße darf gebaut werden. Damit es nach langem Warten nun los gehen kann, war eine Änderung des Bebauungsplanes …
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage
Knapp 43 000 Euro muss die Gemeinde für ihre drei Feuerwehren in Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang berappen. 
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare