+
2019 sollen die Bauarbeiten für einen barrierefreien Ausbau beginnen. 

Deutsche Bahn

Bahnhof in der Buchenau wird barrierefrei

Viele Jahre haben Stadt, Senioren- und Behindertenbeirat dafür gekämpft. Jetzt rückt der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs Buchenau in greifbare Nähe. OB Erich Raff (CSU) berichtete im Stadtrat, die Deutsche Bahn habe zugesagt, Mitte 2019 die Bauarbeiten zu beginnen.

Dass der Bahnhof im Brucker Westen nur über eine Treppe erreichbar ist, war den Bürgern lange ein Dorn im Auge. Rollstuhlfahrer mussten nach Fürstenfeldbruck ausweichen. Mit Kinderwagen war man auf Hilfe von Passanten angewiesen. Jahrelang verhandelte die Stadt mit der Bahn, Beiräte kämpften um Barrierefreiheit. Es gab unzählige Ortstermine, Pläne wurden vorgestellt und wieder verworfen. Nun kam die Zusage der Bahn. Mitte 2020 sollen die drei Bahnsteige ohne Hürden erreichbar sein.

Auch für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Fürstenfeldbruck wird das Planfeststellungsverfahren gestartet. Hier rechnet man laut Raff im Jahr 2022 mit der Fertigstellung. Dann sollen mehr Regionalzüge in Fürstenfeldbruck halten. „Und wenn die zweite Stammstrecke gebaut ist, wird auch der Takt verdichtet.“ 

von Ingrid Müller

Auch interessant

Kommentare