Das Begrüßungsschild vom Bauernmarkt
+
Der Bauernmarkt öffnet nur noch samstags.

Bauernmarkt künftig nur noch am Samstag

  • Ingrid Zeilinger
    vonIngrid Zeilinger
    schließen

Änderung für die Besucher des Bauernmarktes: Der Termin am Dienstag fällt nach Ostern weg, regionale Produkte werden nur noch samstags in der Tenne von Kloster Fürstenfeld verkauft.

Fürstenfeldbruck - Im Frühjahr beginnt die intensive Arbeit in der Landwirtschaft, berichtet Max Keil im Namen der Bauernquelle, die den Markt betreibt. Die Mitglieder haben sich Gedanken gemacht, wie sie die landwirtschaftliche Nahrungsmittelerzeugung und die ordentliche Vermarktung der Produkte unter einen Hut bekommen. Das Ergebnis: „Qualität vor Quantität“, so Keil. Denn es können im Direktverkauf nur beste Waren angeboten werden, wenn Zeit für die Erzeugung bleibt.

Daher haben sich die Mitglieder geeinigt, den Bauernmarkt auf die alte Kernzeit am Samstag von 7.30 bis 12 Uhr zu konzentrieren. Ab Ostern wird auch der Dienstagsmarkt eingestellt. Bei besonderen Feiertagskonstellationen werden Sondermärkte angeboten. Sobald es die Pandemie zulässt, wollen die Betriebe mit Aktionen die Produktion und den Wert der Lebensmittel für die Kunden noch transparenter machen.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare