+
Beispielfot

Abschied nach zehn Jahren

Bauernverband vor Neuwahlen

Landkreis – An der Spitze des Bauernverbands im Landkreis steht ein Doppelwechsel bevor: Sowohl Kreisobmann Hans Drexl als auch Kreisbäuerin Gabi Waldleitner (beide Hattenhofen) wollen bei den Neuwahlen im Februar nach je zehn Jahren im Amt nicht mehr antreten.

Dass er Milchbauer ist, hätte der einzige Grund sein können, doch noch weiter zumachen, sagt Hans Drexl. Denn jetzt werde sicher kein Milchbauer mehr in das Amt des Kreisobmanns kommen. In Zusammenhang mit der Milchpreiskrise ist Drexl überzeugt, dass man den Markt nicht aushebeln werde können.

Drexl kritisiert die Stallbauförderung. Dank dieser Förderung seien Ställe gebaut worden, die sonst nie entstanden wären. Somit werde mehr Milch produziert, was den Preis kaputt mache – dieses Thema gehe auch der Bund deutscher Milchviehhalter (BDM) nicht an, sagt er. Im Übrigen seien die Preisentwicklungen beim Getreide und der Schweinemast genauso problematisch. Der Abschied vom Amt hänge auch mit Entwicklungen auf seinem Hof zusammen. Einen Nachfolger hat Drexl schon im Auge, man solle aber den bevorstehenden Sitzungen nicht vorgreifen, sagt er. Im Herbst stehen erst Neuwahlen in den 46 Ortsverbänden an, bevor im Februar die Kreisspitze gewählt wird.

Nach zehn Jahren im Amt reiche es einfach, sagt auch Gabi Waldleitner, wobei sie auch betont: Spaß habe es ihr immer gemacht. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“ Die Aufgabe habe sie immer zusätzlich zu allem anderen erfüllt.  st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Baufirmen haben für den geplanten Kreisel an der Ganghofer-/Estinger Straße bei Gernlinden Höchstpreise aufgerufen. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
 Der Bürgerstadl wird für die Gemeinde zunehmend zum Draufzahlgeschäft. Das geht aus dem Jahresabschluss 2015 hervor, der dem Gemeinderat nun vorgelegt wurde. 
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler
Angekündigt war es als Chansonabend. Aber es war viel mehr als das. 
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler

Kommentare