+
Die Baustellen an der Hundewiese.

An der Cerveteri-Straße

Baustelle wird zu Hundetoilette

Die Stadtwerke haben mit ihrem Neubau an der Brucker Cerveteri-Straße begonnen – und dabei Erfahrungen gemacht, die zum Himmel stinken. 

Fürstenfeldbruck - Denn die beginnende Baustelle wurde, als der Oberboden abgetragen war, regelrecht zur Hundetoilette, wie Stadtwerke Chef Enno W. Steffens berichtet. 

Hundebesitzer hätten die Hinterlassenschaften ihrer Tiere zwar in Tüten aufgesammelt, die kleinen Stinkbomben dann aber auf die Kies-Schicht geworfen. Gerade, dass man die Hinterlassenschaften erst aufsammele und dann irgendwo hin pfeffere, sei komplett unverständlich, sagt Steffens, der betont, dass er Tiere total gerne mag, dass es aber auch Regeln gebe, die einzuhalten seien.

Wie außerdem klar wurde, sei die Fläche im Eigentum der Stadtwerke in der Vergangenheit auch für Auto-Schleuder-Manöver benutzt worden. Damit ist nun aber Schluss: um die Baustelle wurde zum Schutz der mittlerweile bereitstehenden Maschinen und Geräte ein Zaun gezogen. Die Hundewiese ist damit Geschichte – und die Tiere ziehen samt ihren Haltern in Richtung Osten weiter.... (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Bei Langwied in Moorenweis ist eine Jesus-Figur von einem Kreuz gefallen und zerbrochen. Die Polizei ermittelt.
Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Riesiger Bovist
Erst beim zweiten Hinsehen erkannte Jörg Lohfink aus Wenigmünchen, welchen Fund er da beim Gassigehen mit seinem Hund gemacht hatte:
Riesiger Bovist
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Schnelles Internet bekommen nun auch die Allinger Ortsteile Biburg, Holzhausen und Wagelsried.
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Dorfweiher vom  Schlamm befreit
 Ganz schön trüb war zuletzt der Löschweiher im Allinger Ortsteil Holzhausen. Sogar die Wasserversorgung aus dem Teich war nicht mehr gewährleistet. 
Dorfweiher vom  Schlamm befreit

Kommentare