News-Ticker: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen

News-Ticker: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen

Nachfolge des OB

BBV: Personalkarussell dreht sich weiter

Fürstenfeldbruck – Eine Entscheidung, wen die BBV ins Rennen um das Bürgermeisteramt schickt, ist auch beim Treffen der Fraktion am Samstag nicht gefallen. Das teilte BBV-Vorsitzender Klaus Quinten auf Tagblatt-Nachfrage mit. „Alles ist möglich“, so Quinten.

Man werde weiterhin Gespräche führen und dann eine Vorauswahl treffen. „Wir hoffen, dass das noch heuer passiert“, so Quinten. Dann könnte man mögliche Kandidaten im Januar der Partei präsentieren und Meinungen einholen. Wann ein Kandidat dann offiziell nominiert wird, hängt vom Termin der Bürgermeisterwahl ab. Im Gespräch für die Neuwahlen seien derzeit April oder Mai, so Quinten.

Die BBV könne sich laut dem Vorsitzenden nicht nur vorstellen, einen gemeinsamen Kandidaten mit einer anderen Partei aufzustellen, sondern auch einen Parteifreien. „So wie Markus Kennerknecht in Grafrath“, nennt Quinten ein Beispiel.

Der Kandidat müsse auch nicht zwingend bereits ein Mandat inne gehabt haben, führt Quinten weiter aus. So gebe es auch mögliche Bewerber, die Selbstständige oder Verwaltungsfachleute seien. „Entschieden ist noch gar nichts“, so Quinten.

Man müsse auch erst einmal sehen, wie OB Klaus Pleil aus seinem Amt scheide. Es gebe zwei Möglichkeiten. Entweder beschließt der Stadtrat auf Grundlage des Gutachtens die Dienstunfähigkeit des OB und entlässt ihn oder Pleil tritt von sich aus zurück. Je nachdem was passiert, ergäben sich unterschiedliche Fristen für Nominierung und Wahl.  (ed)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ludwig aus Gernlinden
Stephanie und Stefan Baumgartner aus Gernlinden sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ludwig Leonhard hatte es eilig: „Er kam zehn Tage früher und die Geburt dauerte nur …
Ludwig aus Gernlinden
Chiara aus im Landkreis
Melanie und Pierre Bußjäger sind rundum glücklich: Kürzlich erblickte ihre süße Chiara das Licht der Welt. Am Tag ihrer Geburt wog sie 3230 Gramm und war 49 Zentimeter …
Chiara aus im Landkreis
Zuschuss für Kirchenverwaltung
Der Adelshofener Gemeinderat gewährt der Kirchenverwaltung Luttenwang-Grunertshofen einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro. 
Zuschuss für Kirchenverwaltung
Bayerische Debatte über Toskana-Dächer
 Der für das geplante neue Feuerwehrhaus in Nassenhausen notwendige Bebauungsplan „Am Garefeld“ will nicht so recht voranschreiten. 
Bayerische Debatte über Toskana-Dächer

Kommentare