+
Nikoläuse für Vierbeiner oder Kissen mit den Fotos der jeweiligen Haustiere gibt es vor Weihnachten im Geschäft von Nicole Wünschir. 

Viele Menschen beschenken ihre Haustiere

Bescherung für Hund und Katze: Das bekommen Haustiere zu Weihnachten 

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Und auch die Vierbeiner kommen nicht zu kurz. Viele Herrchen und Frauchen legen auch ihren tierischen Gefährten Gaben unter den Christbaum.

Fürstenfeldbruck Die Tiergeschäfte haben sich für den Weihnachtsansturm bestens gerüstet. „Wir haben spezielle Leckerlis und Spielsachen aus Plüsch, wie etwa Nikoläuse oder Rentiere“, sagt Nicole Wünschirs, Inhaberin von „Maisach’s Tiergeschäft“. Kunden hätten zudem die Möglichkeit, Fotos ihrer Tiere mitzubringen, damit diese dann etwa auf Tassen oder Kissen abgedruckt werden können.

„Die Hunde dürfen selber auspacken“

Auch Nicole Wünschir selbst beschenkt ihre Hunde. Bobbie, Cara und Balou bekommen zu Weihnachten besonderes Spielzeug und Futter. „Das wird dann alles eingepackt und die Hunde dürfen es selber auspacken.“

Ähnlich eingerichtet für das tierische Weihnachtsgeschäft ist man auch im „Fressnapf“ in Fürstenfeldbruck, wie Filialleiterin Angelika Dentl erklärt. Weihnachtsspielzeug für Hunde sowie besondere Kekse werden angeboten. „Futter wird am meisten gekauft“, hat Angelika Dentl das Verhalten ihrer Kunden beobachtet.

Falls sich ein Kunde aber doch für ein etwas größeres Geschenk entscheidet, habe man beispielsweise Hunde- und Katzchenbettchen im Sortiment. „Die Nachfrage vor Weihnachten ist besonders groß.“ Angelika Dentl, die eine Katze und einen Hund besitzt, hat sich schon entschieden, mit was sie ihre Haustiere am Weihnachtsabend überraschen wird. „Mein Hund bekommt einen riesigen Knochen, meine Katze Leckerlis.“ Doch damit noch nicht genug: Für beide gibt es obendrein noch ein Schmusekissen, das nach Baldrian duftet.

Auch leere Kartons können Geschenke sein

Auch die Tierbesitzer unter den Mitarbeitern des Fürstenfeldbrucker Tagblatts haben sich schon Gedanken über Präsente für Hund und Katz’ gemacht. Extra große Schinkenknochen von Frauchen Simone Ostermair gibt es wie in jedem Jahr für die Hunde Feger und Ayla. Die Vertriebsmitarbeiterin verpackt die Knochen für ihre die Vierbeiner. Simone Ostermair hat auch Pferde und Hasen. Aber die bekommen nichts zu Weihnachten. „Dafür bin ich zu geizig“, sagt sie mit einem Lächeln.

Auf Geschenke freuen dürfen sich auch Balu und Leila. Die zwei Katzen von Redakteur Tobias Gehre bekommen zum Fest frischen Fisch – ihr Leibgericht. „Die zwei haben zwar keine Ahnung von Weihnachten, aber freuen werden sie sich über das Schmankerl auf jeden Fall“, sagt Tobias Gehre. Für die Miezen gibt es übrigens sozusagen zwei Mal Bescherung. Wie viele Stubentiger sitzen auch die zwei Maine-Coon-Katzen am liebsten in Kisten. Und leere Kartons gibt es nach Weihnachten schließlich in Hülle und Fülle – auch das ist für sie sozusagen wie ein Geschenk. (seo)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Ein selten so komplett ausgetragenes Vorrunden-Spektakel im Sparkassencup steht am kommenden Mittwochabend auf dem Programm. Das Tagblatt und die Sparkasse haben wieder …
Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Drei Monate war eine damals 21-jährige Germeringerin 2016 mit einem Mann liiert. Ein Vierteljahr, das sich für die junge Frau zur Hölle entwickelte. Wegen des Mannes …
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt
Die Freien Wähler Olching haben einen Antrag an die Stadt gestellt, den Rad- und Fußweg im Bereich zwischen Ammerweg und Volksfestplatz zu beleuchten. 
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt
Innenminister für Olching als Standort der neuen Polizeiwache
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) befürwortet Olching als Standort für die neue Polizeiwache. 
Innenminister für Olching als Standort der neuen Polizeiwache

Kommentare