Das Klinikum in Fürstenfeldbruck.
+
Das Klinikum in Fürstenfeldbruck.

Corona-Pandemie

Besuche im Klinikum Fürstenfeldbruck unter bestimmten Auflagen wieder möglich

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Angesichts der allgemein sinkenden Corona-Infektionszahlen sind ab Freitag, 21. Mai, Besuche bei Patienten der Kreisklinik unter bestimmten Auflagen wieder möglich.

Es gelten aber einige Regeln, die die Klinik folgendermaßen benennt.

• Für Besuche gelten folgende Rahmenzeiten: Montag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr; Samstag, Sonntag sowie Feiertag zwischen 10 und 18 Uhr.

• Jede Patientin/jeder Patient kann pro Tag für eine Stunde einen Besucher empfangen.

• Besucherinnen und Besucher müssen sich am Eingang ausweisen und ein bestätigtes schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis vorlegen; dabei kann es sich entweder um einen PCR-Test oder um einen Antigentest handeln, die jeweils nicht älter als 24 Stunden sein dürfen. Das negative Ergebnis eines zuhause durchgeführten Tests für die Eigenanwendung kann bei Besuchen nicht akzeptiert werden.

• Von der Testpflicht befreit sind Personen, die einen Nachweis über eine zweifache Impfung gegen Covid-19 vorlegen können, die mindestens 15 Tage zurückliegt.

• Zudem besteht nun die Möglichkeit, dass sich Besucher direkt vor dem Zutritt zum Klinikum an der Teststation neben dem Haupteingang in der Josef-Spital-Straße einem Test unterziehen. Dafür muss jedoch im Vorfeld Zeit eingeplant werden.

Auch im Seniorenheim Jesenwang werden Besuche nun wieder einfacher: Auch hier gelten ab 21. Mai die oben genannten Voraussetzungen in Hinblick auf getestete und geimpfte Besucherinnen und Besucher.

Details zu den coronabedingt erlassenen Besuchsregelungen sind ferner auf den Webseiten der Klinikeinrichtungen nachzulesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare