1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Fürstenfeldbruck

Bezirkstag: CSU verteidigt Direktmandat im West-Kreis gegen Jan Halbauer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Steinhardt

Kommentare

null
Josef Loy

Josef Loy aus Eresing zieht erneut als direkt gewählter Bewerber des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-West/Landsberg in den Bezirkstag Oberbayern ein - vor dem Brucker Stadtrat Jan Halbauer (Grüne).

Fürstenfeldbruck/München/Eresing - Josef Loy, auch Fraktionsvorsitzender der CSU im Bezirk, kam auf 35 Prozent der Stimmen und sicherte sich damit erneut das Direktmandat. Jan Halbauer (Grüne) aus Fürstenfelbruck kam auf knapp 23 Prozent der Erststimmen. In einigen Orten konnte Halbauer sich aber sogar gegen Loy durchsetzen, so etwa in Grafrath (Halbauer: 30,67 gegen Loy mit 29,39 Prozent), Windach, Schondorf am Ammersee, Utting am Ammersee und Dießen am Ammersee.

Das drittbeste Ergebnis holte Jonas Pioch (FW) mit zwölf Prozent, gefolgt von Heike Themel (AfD) aus Moorenweis, die auf acht Prozent kommt. Die Bewerberin der SPD, Cardenas Eva Avilés erreichte nur knapp 7 Prozent.

Melanie Tietgen (FDP) kam auf knapp fünf Prozent der Stimmen, Jörn Weichold (Die Linke) auf drei Prozent, Hermann Dempfle (BP) auf knapp vier Prozent, Rolf Schneidenbach (ÖDP) auf zwei Prozent und Axel Flörke (FLO) auf knapp zwei Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 77 Prozent. Stimmberechtigt waren 125 684 Bürger. 

Auch interessant

Kommentare