+
Diese Biberfalle wurde unterhalb des Freibads am Rande des kleines Teiches aufgestellt.

Amperoasen-Betreiber erklärt die Maßnahme

Biber im Freibad - deshalb gibt es die Falle

  • schließen

Die Biberfalle in der Amperoase sorgte für Aufregung bei Tierschützern. Jetzt lieferten die Stadtwerke eine ungewöhnliche Begründung für die Maßnahme.

Fürstenfeldbruck -  „Im Verlauf der Saison mussten wir zunehmend Exkremente der Tiere aus den Schwimmbecken entfernen und Schäden an den Grünanlagen beheben“, so Jürgen Kronauer, Leiter Technik bei der Amperoase. „Die Biber wurden immer zutraulicher, gingen auf Badegäste zu und schwammen im Außenbecken.“ Das habe die Einhaltung der Hygienevorschriften gefährdet.

Die Fallen bleiben bis Ende März. Danach beginnt die Schonzeit. Lebt der Biber dann noch, hat er es geschafft.

Christian Masengarb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Josef musste lange um Liselotte werben – es hat sich gelohnt
60 Jahre Ehe, das ist keine Kleinigkeit. Lieselotte (83) und Josef (81) Saxinger konnten jetzt dieses seltene Jubiläum der Diamantenen Hochzeit feiern.
Josef musste lange um Liselotte werben – es hat sich gelohnt
Skatepark an der Brucker Feuerwache wird aufgemöbelt
Bei geübten Skateboardfahrern ist der Skatepark an der Feuerwache beliebt. Doch für Anfänger und jüngere Kinder ist er kaum geeignet. Nach Unfällen und Elternbeschwerden …
Skatepark an der Brucker Feuerwache wird aufgemöbelt
Posse um Markierung auf Maisachs neuer Umfahrung
Bis zu 20 000 Euro mehr muss die Gemeinde investieren, damit die Südumfahrung für den Verkehr freigegeben werden kann. Problem sind die Markierungen auf der Straße, die …
Posse um Markierung auf Maisachs neuer Umfahrung
Dem Volkstrauertag eine neue Bedeutung geben
Am Sonntag werden an vielen Kriegerdenkmälern Kränze niedergelegt. Es ist Volkstrauertag.
Dem Volkstrauertag eine neue Bedeutung geben

Kommentare