Da war die Welt noch in Ordnung: die Renngruppe des Ski Club Fürstenfeldbruck im Schnee.

Fürstenfeldbruck

Bis zur Corona-Krise war für sie die Skiwelt noch in Ordnung

Die laufende Saison ist für die Aktiven des Ski-Clubs Fürstenfeldbruck Ende Februar wegen der Corona-Krise ebenso abrupt zu Ende gegangen wie die aller anderen Sportarten.

Fürstenfeldbruck –  Die Bilanz bis zu diesem Zeitpunkt, die der Verein jetzt vorlegt, kann sich aber durchaus sehen lassen.

Im Herbst begann auf den Gletschern das erste Schneetraining der Renngruppe und bei uns in den Turnhallen die Skigymnastik für Kinder und Erwachsene. So startete der Club gut vorbereitet in die ersten beiden Monate des Jahres. Nach der Eröffnungsfahrt mit mehr als 50 Mitgliedern fanden die Ski- und Snowboardkurse auf bestens präparierten Pisten im Skigebiet Ellmau statt.

Die Nachfrage nach Kursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene war so groß, dass an den sechs Samstagen immer fünf große Reisebusse benötigt wurden, um alle Kursteilnehmer und Mitglieder ins Skigebiet Wilder-Kaiser-Brixental zu bringen.

Parallel dazu machten sich kleine Gruppen zu weiteren Schneeabenteuern auf. Die Langläufer fuhren nach Reit im Winkl. Auch die Tourengeher und Schneeschuh-Wanderer waren unterwegs.

Besonders erfolgreich waren die Renngruppen. Bei dem einzigen Zwergerl-Rennen, das ausgetragen werden konnte, gewann Philipp Müller (U8) souverän. Sein Bruder Maximilian (U10) entwickelt sich zum Slalom-Spezialisten und fuhr bei den Rennen des Skiverbandes München so viele Punkte ein, dass er den 3. Platz in der Gesamtwertung erreichte.

Die Mädchen waren fast genauso erfolgreich mit Platz 4 für Clara Sinzinger (U8) und zwei 10. Plätzen für Rahel (U10) und Marie (U12) Stumbaum. Die Shortcarver glänzten bei der Europameisterschaft. Den Platz aufs Siegerpodest schafften Michaela Rader (zwei 3. Plätze Frauen), Teresa Magerl (1. Platz U21), Leo Bangert (Zwei zweite Plätze U16) und Nina Hofmann (zwei 3. Plätze U12).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um verbrannte Leiche
Bei einem Fahrzeugbrand am Gut Graßlfing haben die Einsatzkräfte einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam gefunden.
Rätsel um verbrannte Leiche
Genehmigung fürs Gleis 1 am Brucker Bahnhof
Schon lange ist es ein Wunsch, das Gleis 1 am Bahnhof Fürstenfeldbruck zu reaktivieren. Nun gibt es erfreuliche Nachrichten.
Genehmigung fürs Gleis 1 am Brucker Bahnhof
Blaulicht-Ticker für die Region FFB: Mit Alkohol im Blut aber ohne Führerschein unterwegs
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker für die Region FFB: Mit Alkohol im Blut aber ohne Führerschein unterwegs
Das Rathaus in Jesenwang bekommt einen neuen Eingangsbereich
Das Jesenwanger Rathaus soll einen Eingang erhalten, der dem ortsbildprägenden Charakter des Gebäudes entspricht.
Das Rathaus in Jesenwang bekommt einen neuen Eingangsbereich

Kommentare