+
Die drei mit dem ÖPNV: Bernd Rosenbusch (MVV-Chef), Landrat Thomas Karmasin und Herrmann Seifert (Leitung Stabstelle des ÖPNV des Landkreises Fürstenfeldbruck).

Vor dem großen Wechsel

Broschüre zur MVV-Tarifreform weiter erhältlich

Alle Haushalte des Landkreises Fürstenfeldbruck haben dieser Tage eine eigene Broschüre zum neuen MVV-Tarif ab 15. Dezember 2019 erhalten. 

Fürstenfeldbruck - Mit diesem Nachschlagewerk können sich die Bürger über das neue System mit Zonen, Ticketangeboten und Preisen informieren. „Mir ist wichtig, dass der neue MVV-Tarif so konkret wie möglich bei jedem Einzelnen ankommt. Diese Informationskampagne ist Verpflichtung und Service für unsere täglich rund 40 000 Fahrgäste in den Regionalbuslinien und dem RufTaxi“, so Landrat Thomas Karmasin. „Wer das neue einfachere und meist günstigere Tarifsystem verstanden hat, ist eher bereit dazu, klimafreundlich unterwegs zu sein und einen Beitrag zur Verkehrswende zu leisten“, ergänzt Bernd Rosenbusch, Geschäftsführer des MVV. 

Alle Linien und Zonen

Die 52 Seiten umfassende Broschüre enthält den Gesamtnetzplan mit Busliniennetz sowie Erläuterungen zum neuen Tarifsystem. Sie stellt die neuen Tarifzonen im Landkreis Fürstenfeldbruck vor und beinhaltet eine Vielzahl von Tabellen mit Tarifbeispielen zu ausgewählten Fahrtzielen und Ticketangeboten. Eine Gesamtübersicht nach Städten und Gemeinden im Landkreis zeigt, in welcher Tarifzone die rund 400 Haltestellen im Kreisgebiet liegen. 

 Herzstück der Broschüre ist die Darstellung der 23 Städte und Gemeinden in den jeweiligen Tarifzonen mit Erläuterungen. Das Heft beschreibt die neue IsarCardS mit Landkreis-Pass, ebenso die Neuerungen zum MVV-RufTaxi und weitere Nachrichten zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019. Ferner finden die Leser einen Gesamtüberblick über alle Verkehrsmittel im Landkreis: 48 Buslinien, sieben MVV-RufTaxi-Linien, drei S-Bahn- und zwei Regionalzugstrecken stellen sich vor. 

Wer die Broschüre nicht erhalten hat oder weitere Exemplare benötigt, kann diese kostenlos im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamts Fürstenfeldbruck seit 9. Dezember 2019, Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr abholen. Weitere Informationen zum neuen MVV-Tarif gibt es unter www.mvv-muenchen.de/tarifreform und zum ÖPNV im Landkreis bei der Stabsstelle ÖPNV im Landratsamt Fürstenfeldbruck unter oepnv@lra-ffb.de bzw. Telefon 08141 519-486 oder unter lra-ffb.de/mobilitaet-sicherheit/oepnv. 

Bei der Tarifumstellung des MVV im Dezember 2019 kommt es dann aber vorerst zu massiven Schwierigkeiten. 

Auch interessant: Langsam wird es ernst: Fragen und Antworten zur MVV-Tarifreform

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Seit fast 20 Jahren zeichnet der Landkreis seine Schulen als einziger in ganz Bayern für besondere Projekte in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Soziales und politische …
15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
Im bayerische Emmering hat am Mittwochabend ein bislang unbekannter Täter einen Rewe - Supermarkt mit einer Schusswaffe überfallen. Die Kripo sucht jetzt nach Zeugen.
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen
Die Realschule Unterpfaffenhofen (RSU) hat den mit 1750 Euro dotierten ersten Preis des Prämienprogramms des Landkreises gewonnen. Die Jury hat damit das LOB-Projekt …
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen
Versorgungs-Lkw und Drehleiter: Zwei neue Feuerwehr-Fahrzeuge
Die Estinger und die Geiselbullacher Feuerwehr bekommen neue Fahrzeuge. Deren Ausschreibung billigte nun der Hauptausschuss der Stadt Olching.
Versorgungs-Lkw und Drehleiter: Zwei neue Feuerwehr-Fahrzeuge

Kommentare