Breite Mehrheit

Brucker Kreistag stimmt der MVV-Tarifreform zu

Der Brucker Kreistag hat am Donnerstagnachmittag die geplante MVV-Tarifreform mit einer breiten Mehrheit von 47:12 Stimmen angenommen. 

Fürstenfeldbruck– Als erklärter Gegner hatte Martin Runge (Grüne) vorher das Paket allerdings als „Murks“ und „Gschmarri vom MVV“ bezeichnet. Die Pläne brächten erhebliche Kostensteigerungen für viele Fahrgäste mit sich.

Norbert Freitag vom MVV verteidigte die Reform als ausgewogenen Kompromiss zwischen Stadt und Land. Er kündigte weitere Schritte zum Entfernungstarif an. Für 70 Prozent der Gäste werde die Situation besser, sagte ÖPNV-Experte Seifert. Nur zehn Prozent müssten mit Mehrausgaben rechnen. Runge stieß auf viel Kritik. Peter Falk (SPD) etwa warf ihm Destruktivität vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Vollblut-Wirtin geht in den Ruhestand
Im „Wirtshaus am Hölzl“ endet eine Ära: Christa Haid, die Wirtin und gute Seele des Vereinsheims des FC Emmering, geht Ende des Jahres in den Ruhestand. 15 Jahre lang …
Eine Vollblut-Wirtin geht in den Ruhestand
Corona-Effekt: In Sozialkaufhäusern stapeln sich die Spenden
Ein Zufluss an Spenden, der wochenlang nicht abreißt. Lager die aus allen Nähten platzen – so sieht es aktuell in den Sozialkaufhäusern und Secondhand-Läden im Landkreis …
Corona-Effekt: In Sozialkaufhäusern stapeln sich die Spenden
Rosella aus Fürstenfeldbruck
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Awinda El Muhammad und Yilmaz Ali. Ihre Tochter Rosella kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Das kleine Mädchen wog …
Rosella aus Fürstenfeldbruck
Unfall bei Esting: Biker und Beifahrerin schwer verletzt
Bei einem Unfall zwischen Gernlinden und Esting sind am Dienstagabend ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden. 
Unfall bei Esting: Biker und Beifahrerin schwer verletzt

Kommentare