Royal Baby Nummer 3 ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf

Royal Baby Nummer 3 ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf
Georg Stockinger will für die Freien Wähler in den Landtag einziehen.

Freie Wähler

Brucker Stadtrat will in den Landtag

Der Brucker Kreisrat Georg Stockinger bewirbt sich bei der Landtagswahl im Herbst um das Direktmandat im Stimmkreis Bruck-West/Landsberg. Er fordert damit Alex Dorow von der CSU heraus, der das Direktmandat innehat und auch verteidigen möchte.

Fürstenfeldbruck – Stockinger (57) wurde bei einer Versammlung der Freien Wähler in Eching zum Direktkandidaten gekürt. Er sprach sich für eine Senkung der Kreisumlagen aus, für kostenlose Kindergartenplätze und für den massiven Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Der FW-Fraktionssprecher im Stadtrat hat ein Beratungsbüro für mineralische Baustoffe, Tiefbau und Altlasten. Sollte er in den Landtag gewählt werden, würde er diese Tätigkeit zurückschrauben und sich mit aller Kraft der Landespolitik mit Fokus auf die Regionen Landsberg und Fürstenfeldbruck widmen, wie er sagte.

Hans Friedl, FW-Kreisvorsitzender, freute sich, dass in Stadt und Landkreis Landsberg die Freien Wähler aus dem Dornröschenschlaf erwacht sind. Nicht nur die Nominierung des Landtagskandidaten stand auf der Tagesordnung in Eching. Auch der Kandidat für die Bezirkstagswahl wurde gewählt. Einziger Bewerber war Jonas Pioch (28), seit 2008 Mitglied im Landsberger Stadtrat und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Landsberger Mitte. Der Jurist möchte sich im Bezirkstag für soziale Belange sowie für eine Neuregelung der Bezirksumlage einsetzen. Bislang sind 17 Abgeordnete der Freien Wähler unter ihrem Vorsitzenden Hubert Aiwanger im Landtag vertreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
Es waren extrem heiße Temperaturen  für einen Frühlingslauf: 160 Läufer starteten in Puchheim. Nicht jeder wusste, mit dem Tropenklima umzugehen.
Läufer bringen in Puchheim Höchstleistung trotz Hitze
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“
„Ich lese diese Geschichten über Diamanthochzeiten ja auch immer“, gibt Margarete Meßner zu und legt Bürgermeister Erwin Frauenhofer ein Paar Weißwürste auf den Teller. …
„Das Wichtigste ist die Liebe, der Rest kommt von ganz allein“
Verein bietet Christusfigur fürs Rathaus an – dann gibt’s Knatsch
Dicke Luft im Gemeinderat. Auslöser war eine Christusfigur aus Lindenholz, die wohl keiner haben mag. Das Leihangebot des Heimat- und Trachtenvereins D’Maisachtaler …
Verein bietet Christusfigur fürs Rathaus an – dann gibt’s Knatsch
Schimmel und wenig Licht: Kritik an Halle
Wenig Licht, Schließzeiten in den Ferien und Schimmel in der Dusche: Die Abteilungsleiter des SC Oberweikertshofen sparten in der Jahresversammlung nicht mit Kritik an …
Schimmel und wenig Licht: Kritik an Halle

Kommentare