„Eindrucksvolle Persönlichkeit“

Brucks CSU trauert um Ludwig Lösch

Die Mitglieder des Brucker Ortsverbandes der CSU trauern um Ludwig Lösch. Der 80-Jährige starb in der Nacht auf Mittwoch. 

Fürstenfeldbruck - Mit großem Bedauern habe man die Nachricht aufgenommen, schreiben die Christsozialen in einer Pressemitteilung. Ludwig Lösch saß fünf Wahlperioden für die CSU im Stadtrat. Er war Stadtwerke- und Volksfestreferent und bis 2014 Finanzreferent der Stadt. Bis zuletzt arbeitete er im Ortsvorstand der Brucker CSU mit und beriet die Verbandsführung nicht nur in Finanzfragen. Mit seinen Mitgliedschaften in mehr als zwei Dutzend Vereinen war Lösch bestens vernetzt und auch für viele ein Vorbild, was das Engagement außerhalb der Politik angeht. Andreas Lohde, Orts- und Fraktionsvorsitzender der CSU, sagte: „Mit Ludwig Lösch geht eine eindrucksvolle Persönlichkeit, die aus christlicher Überzeugung heraus engagiertes Mitglied unserer Partei war, die Fürstenfeldbruck positiv geprägt hat und die eine große Lücke hinterlässt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sporthalle als Mekka für Leseratten
Er ist mittlerweile eine Institution in der Gemeinde und einer der größten Bayerns: Der Gröbenzeller Bücherflohmarkt. Zahlreiche Leseratten drängten sich am Wochenende …
Sporthalle als Mekka für Leseratten
Sicherheit im vernetzten Zuhause
Unterwegs via Handy die Heizung, die Jalousien und das Licht regeln – intelligente Technik soll unseren Alltag einfacher machen. Sogenannte Smart-Home-Lösungen können …
Sicherheit im vernetzten Zuhause
Jexhof-Depot wird Schnäppchen-Paradies
Auch landwirtschaftliche Gerätschaften ziehen die Schnäppchenjäger an: Als das Jexhof-Team das Zwischenlager in Unterschweinbach entrümpelte, war der Andrang groß. Neben …
Jexhof-Depot wird Schnäppchen-Paradies
Betrunkener mit schlechtem Gewissen
Sein schlechtes Gewissen hat einen 27-Jährigen eine Unfallflucht gestehen lassen. Er saß mit Alkohol am Steuer.
Betrunkener mit schlechtem Gewissen

Kommentare